März 25, 2022

Manuka-Honig – Top Produkte und Wirkung

Von Ioannes
Teile diesen Beitrag
Manuka-Honig Anbau
Manuka-Honig wird in Neuseeland produziert und sehr streng kontrolliert. (Bildquelle: unsplash.com/annie sprat)

Manuka-Honig ist eine echte Geheimwaffe der Natur, denn er wirkt antibakteriell und unterstützt die Wundheilung enorm. Darüber hinaus kann er auch gegen Schuppenflechte, Neurodermitis und Fußpilz helfen!

Ich bin Fachkraft für Altenpflege und habe schon häufig Wundkompressen mit Manuka-Honig zur Wundbehandlung eingesetzt. Somit spreche ich aus Erfahrung, dieser Honig ist ein echtes Heilmittel. In diesem Artikel stelle ich dir 4 verschiedene Manuka-Honig Produkte vor und erläutere dir noch die verschiedenen Wirkungsweisen des Honigs und seine korrekten Anwendungsmöglichkeiten!

Manuka-Honig: Die wichtigsten Infos

  • Manuka-Honig wird schon seit mehreren hundert Jahren zur Wundbehandlung eingesetzt.
  • Manuka-Honig wirkt antibakteriell.
  • Der Honig stammt aus Neuseeland und ist ein echtes Naturprodukt.

Manuka-Honig: Die besten 3 Produkte

Nun stelle ich dir die besten 3 Manuka-Honig Produkte vor, die ich im Netz finden konnte. Hierbei handelt es sich um Wundkompressen, sowie einmal den Honig an sich mit einem sehr hohen MGO Wert und eine Manuka-Wundsalbe ist auch mit dabei.

Auch sehr gesund und stark antioxidativ ist Pinienrindenextrakt, auch dazu habe ich einen Artikel geschrieben!

Manuka Produkte: Der beste Manuka-Honig

New Zealand Honey Co. Manuka Honig MGO 829+ / UMF 20+ | Aktiv und Roh | Hergestellt in Neuseeland | Zertifiziertem Methylglyoxal Gehalt | 250g
New Zealand Honey Co. Manuka Honig MGO 829+ / UMF 20+ | Aktiv und Roh | Hergestellt in Neuseeland | Zertifiziertem Methylglyoxal Gehalt | 250g*
von New Zealand Honey Co.
  • Laborgeprüfte Qualität
  • 100% neuseeländische Manuka-Honig
  • Sehr hohes MGO Level
  • Nachhaltig gewonnen
Prime  Preis: € 68,88 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 10, 2022 um 9:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Dieser Manuka-Honig steht für echte neuseeländische Qualität, denn dieser Honig hat einen MGO-Wert von 829+. MGO steht für Methylglyoxal, das ist der Wirkstoff, der den Manuka-Honig so besonders macht! Denn dieses Methylglyoxal ist für die antibakterielle Wirkung des Honigs verantwortlich. Umso höher der MGO-Wert, umso besser ist die antibakterielle Wirkung und umso potenter ist das Produkt.

Mit dem hier vorgestellten Honig kannst du absolut nichts falsch machen, den Laboruntersuchungen haben diesen Wert wissenschaftlich bestätigt. Ebenfalls hat jedes Glas auf der Rückseite einen QR-Code, mit diesem kannst du die genaue Herkunft des Honigs nachprüfen. Dieser Manuka-Honig ist sehr transparent und hat definitiv nichts zu verstecken. Du kannst den Honig ganz normal zum Frühstück essen, oder zum Kochen verwenden, manche Menschen schmieren ihn auch direkt auf ihre Verletzungen drauf.

Pros
  • Hoher MGO Gehalt
  • Marke mit hoher Reputation
  • Laborgeprüft
Cons
  • Glas ist aus Kunststoff

Manuka Produkte: Manuka-Honig-Wundsalbe

Purao Natürliches Manuka Honig Salbe – Manuka Lippenpflege für Haut und Lippen – Lippenpflege und Körperbalsam für trockene haut kleinere-Hautprobleme-Erste Hilfe und mehr - 25ml
Purao Natürliches Manuka Honig Salbe – Manuka Lippenpflege für Haut und Lippen – Lippenpflege und Körperbalsam für trockene haut kleinere-Hautprobleme-Erste Hilfe und mehr - 25ml*
von WELL & GOOD
  • Hilft gegen Wunden, Kratzer, Blutergüsse
  • Für Lippen und ganzen Körper geeignet
  • Enthält medizinischen Manuka Honig aus Neuseeland
  • Ohne zusätzliche Farbstoffe
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 10, 2022 um 9:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Diese Lippen- und Hautpflege-Salbe ist ein sehr gutes Produkt, es unterstützt dich bei der Wundheilung und kann auch zur Behandlung von Hautirritationen, Ausschlägen, Insektenstichen und trockener Haut eingesetzt werden. Der verarbeitete Manuka-Honig in dieser Salbe entfaltet seine antibakterielle und heilende Wirkung sofort, nachdem die Salbe auf die jeweilige Hautstelle aufgetragen wurde.

Der Hersteller empfiehlt, die Salbe maximal dreimal am Tag auf die jeweilige Hautstelle aufzutragen. Diese Salbe wurde nachhaltig produziert, du wirst hier keine zusätzlichen Duft- und Farbstoffe finden. Ebenfalls distanziert sich der Hersteller von Tierversuchen aller Art!

Pros
  • Hilft gegen eine Vielzahl von Hauterkrankungen und Verletzungen
  • Wirkt antibakteriell
  • 100% Made in Neuseeland
Cons
  • Hilft nicht bei schweren Hauterkrankungen

Manuka Produkte: Manuka-Honig-Wundkompressen

ACTILITE Wundkompresse Viskose Gaze mit Manuka Honig 5 x 5 cm, 10 stück
ACTILITE Wundkompresse Viskose Gaze mit Manuka Honig 5 x 5 cm, 10 stück*
von Advancis Medical
  • Wirkt antibakteriell
  • Fördert die Wundheilung
  • Mit echtem Manuka Honig und Manuka Öl
  • Verhindert Wundgeruch
Prime  Preis: € 19,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 10, 2022 um 9:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Diese Wundkompressen sind in Manuka-Honig und Manuka-Öl eingetaucht, dadurch besitzen sie eine besonders hohe Konzentration des Wirkstoffes. Diese Kompressen werden ganz einfach auf die Wunde gelegt und müssen dann mit einem Verband noch fixiert werden, denn die Kompressen sind nicht selbstklebend!

Die Kompressen wirken antibakteriell und fördern damit die Heilung verschiedener Wundarten, dadurch ist dieses Produkt vielseitig einsetzbar. Starker Wundgeruch wird von diesen Kompressen überdeckt und das Wundsekret kann trotzdem noch gut abfließen. Diese Manuka-Honig-Wundkompressen eignen sich besonders gut für sehr langsam heilende Wunden.

Pros
  • Leichte Anwendung
  • Wundsekret kann gut abfließen
  • Speziell für langsam heilende Wunden geeignet
Cons
  • Nicht selbstklebend

Manuka Produkte: Kaufkriterien

Natürlich gelten andere Kaufkriterien für Manuka-Honig, als für eine Manuka-Salbe, allerdings solltest du im allgemein auf einige Angaben der Hersteller achten, wenn sie mit Manuka-Honig in ihren Produkte werben. Folgende Kaufkriterien musst du bei Manuka Produkten beachten:

  • Herkunft
  • Verarbeitung
  • Reinheitsgrad

Manuka Produkte: Herkunft

Egal ob Manuka-Salben, oder Manuka-Wundkompressen, du solltest immer auf die Herkunft des Honigs in dem verwendeten Produkt geben. Denn nur so kannst du dir sicher sein, dass du auch echten Manuka-Honig in deinem Manuka Produkt bekommst.

Der verwendte Honig in den Manuka Produkten sollte immer aus Neuseeland stammen, denn nur dort darf dieser spezielle Honig hergestellt und exportiert werden. Falls du eine andere Herkunft auf einem Produkt siehst, solltest du dieses Produkt lieber hinterfragen.

Manuka Produkte: Verarbeitung

Auch die Verarbeitung in Manuka-Salben und Manuka-Wundkompressen spielt eine große Rolle. Denn wenn nur ein kleiner Bruchteil Manuka-Honig in der Salbe, oder in der Wundkompresse steckt, dann kannst du dir sicher sein, dass wahrscheinlich die anderen chemisch hergestellen Wirkstoffe zur Heilung der Wunde beitragen werden.

In solchen Fällen werben viele Hersteller oftmals nur mit dem Manuka-Begriff. Die Wundkompressen, die ich euch oben verlinkt haben beispielsweise, sind zu 99% in Manuka-Honig getränkt und der Rest ist Manuka-Öl. Für echte Manuka-Produkte zahlst du oftmals einen höheren Preis, dafür bekommst du aber auch die volle Power der Natur!

Manuka Produkte: Reinheitsgrad

Mit Reinheitsgrad ist in diesem Fall der UMF-Wert gemeint, dieser Wert gibt Auskunft darüber, wie viel des aktibakteriellen Enzyms im jeweiligen Manuka-Produkt vorhanden sind.

Die Skala liegt zwischen 5 und 25. Umso höher der UMF-Wert, umso wirksamer ist das Manuka-Produkt. Hierauf solltest du beim Kauf auch achten, insbesondere dann, wenn du das Produkt für medizinische Zwecke erwerben möchtest.

Manuka Produkte: Fragerunde

In den folgenden Absätzen werde ich dir die wichtigsten Fragen zu den gängigsten Manuka Produkten beantworten. Für die Beantwortung dieser Fragen habe ich einschlägige Fachliteratur verwendet.

Aus was besteht Manuka-Honig?

Die Hauptpflanze, welche die Bienen nutzen, um den Manuka-Honig herzustellen, nennt sich Manukabaum (Leptosermum scoparium). Hierbei handelt es sich um eine immergrüne Pflanze aus der Familie der Myrtengewächse.

Die Bäume werden nicht besonders groß, sie erreichen maximal eine Höhe von 4 Metern und besitzen eine feste Rinde, die Blätter haben eine elliptische Form. Der Manukabaum blüht in der Zeit von Oktober bis Februar und hat weiße bis rosafarbene Blüten.

Wie sieht Manuka-Honig aus und wie schmeckt er?

Die Farbe des Manuka-Honigs kann etwas variieren, der Honig kann hell- bis dunkelbraun sein. Im Prinzip unterscheidet er sich von den herkömmlichen Honigsorten in Deutschland nicht wirklich im Aussehen.

Dafür hat der Honig aus Neuseeland einen sehr eigenen Geschmack, er ist weniger süß als unsere deutschen Honigsorten und er wird von den meisten Menschen als herb bis würzig beschrieben.

Wo kommt Manuka-Honig her?

Manuka-Honig kommt aus Neuseeland, schon die Maori, die Ureinwohner Neuseelands nutzten dieses Naturprodukt aufgrund seine pharmakologischen Wirkung.

Dieses Produkt wird in Neuseeland hergestellt und auch sehr streng kontrolliert, denn Neuseeland importiert aus keinem anderen Land Honig. Jede Charge des Manuka-Honigs wird streng kontrolliert und im Labor auf seinen MGO-Gehalt untersucht. Anschließend erst werden die Chargen abgefüllt und verkauft.

Welche Wirkung hat Manuka-Honig und was ist der UMF-Wert?

Manuka-Honig wirkt antibakteriell, das bedeutet, er tötet Bakterien und Krankheitserreger und kann somit die Heilung von Wunden beschleunigen und unterstützen. Diese antibakterielle Wirkung ist wissenschaftlich in mehreren Studien nachgewiesen.

Es wurde extra ein Wert eingeführt, um die antibakterielle Wirkung des Manuka Honigs zu klassifizieren. Hierbei handelt es sich um den UMF-Wert (unique manuka factor). Im Handel gibt es Manuka-Honige mit einem UMF-Wert zwischen 5 und 25. Je höher der UMF-Wert, desto teurer ist auch der Honig. Ein Manuka-Honig mit einem UMF-Wert von 10 beinhaltet die gleiche antibakterielle Wirkung wie eine 10%ige Phenol-Lösung.

Was bedeutet im Manuka-Honig MGO?

MGO steht für Methylglyoxal, dieser Stoff verleiht dem Manuka Honig seine einzigartige antibakterielle Wirkung. Hierbei handelt es sich um ein Zuckerabbauprodukt, das in jedem anderen Honig auch vorkommt. Allerdings kommt dieses Methylglyoxal im Manuka-Honig in einer viel höheren Konzentration vor als in herkömmlichen Honigsorten.

Ein Kilogramm Manuka-Honig kann bis zu 1000 mg MGO beinhalten, andere Honigsorten hingegen haben pro Kilogramm gerade einmal nur 20 mg MGO. Diese hohe Konzentration an diesem antibakteriellen Stoff macht den neuseeländischen Honig so besonders und teuer.

Wie hoch sollte der MGO-Wert sein im Manuka-Honig?

Das kommt ganz darauf, an für welche Zwecke der Honig eingesetzt werden soll. Willst du den Manuka-Honig zur Wundbehandlung nutzen, dann reicht bereits ein Honig mit 100 MGO, denn der Honig wird sehr gut von der Haut aufgenommen.

Willst du den Honig jedoch unterstützend, gegen chronische Entzündungen zu dir nehmen, dann solltest du zu Chargen mit einer höheren Konzentration des Wirkstoffes greifen. Hier empfehlen sich Produkte mit einem MGO-Wert zwischen 500 und 850. Nur so kann garantiert werden, dass der Wirkstoff in einer ausreichend hohen Konzentration aufgenommen wird und seine antibakterielle Wirkung entfalten kann.

Wann kann man Manuka-Honig einnehmen?

Manuka-Honig sollte am besten auf leerem Magen eingenommen werden, hier empfiehlt es sich, den Honig eine halbe Stunde vor dem Essen einzunehmen. So kann der Körper die antibakteriellen Wirkstoffe des Honigs am besten aufnehmen.

Wird der Honig zu einer Mahlzeit eingenommen, kann es passieren, dass es mit den anderen Lebensmitteln im Magen zu einer Wechselwirkung kommt und die Wirkstoffaufnahme gehemmt wird.

Wie Manuka-Honig einnehmen?

Manuka-Honig kann ganz einfach oral eingenommen werden, in den oberen Absätzen habe ich beschrieben, wann du den Honig am besten zu dir nehmen solltest. Falls du den Honig als Arzneimittel zu dir nimmst, mache etwas Honig auf einen Löffel und nimm ihn am besten pur ein.

Manuka-Honig Einnahme
Du kannst Manuka-Honig einfach so einnehmen, oder ihn dir auf deine Wunden schmieren. (Bildquelle: unsplash.com/Mae Mu)

Denn wenn du ihn auf ein Brot schmierst könnte es sein, dass nicht die maximale Anzahl des Wirkstoffes aufgenommen wird.

Falls du den Honig zur Wundbehandlung einsetzen willst, kannst du ihn auch einfach auf die Wunde schmieren, hier entfaltet der Honig dann seine antibakterielle Wirkung, allerdings solltest du die Wunde vorher unbedingt reinigen. Trage nicht zu viel auf, versuche den Manuka-Honig gleichmäßig auf der Wunde zu verteilen.

Wo kann man Manuka-Honig kaufen?

Manuka-Honig gibt es mittlerweile, in vielen Supermärkten zu kaufe. Allerdings handelt es sich bei diesen Produkten häufig um schwächer dosierte Honige. Ich empfehle dir, den Honig im Internet zu kaufen, denn hier kriegst du häufig die potenteren Sorten, die es im Supermarkt nicht gibt.

Auch sind die Preise im Internet häufig viel günstiger als im Supermarkt, oder in Reformhäusern. Weiter oben in diesem Artikel habe ich dir den besten Manuka-Honig verlinkt, den ich im Internet finden konnte.

Hilft Manuka-Honig gegen Halsschmerzen?

Manuka Honig kann auch gegen Halsschmerzen wirksam sein, du kannst den Honig entweder pur zu dir nehmen. Oder du tust einen Teelöffel Honig mit in deinen heißen Tee und trinkst ihn dann. Die antibakterielle Wirkung des Honigs hilft deinem Körper, die Krankheitserreger im Rachenbereich schneller zu bekämpfen.

Manuka-Honig nach Zahn OP?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister, viele Zahnärzte sind der Meinung, dass du nach einer Zahn-OP gar keinen Zucker zu dir nehmen solltest. Denn der neuseeländische Honig besteht zu einem Großteil aus Zucker, dieser kann die Nähte in deinem Mund verkleben lassen und weitere Entzündungen hervorrufen.

Nach einer Zahn-OP kannst du jedoch auf Manuka-Öl zurückgreifen, dieses wird aus der Manuka-Pflanze hergestellt und hat eine ähnliche Wirkung wie Teebaum-Öl, ist jedoch viel milder in seinem Geschmack.

Welche positiven Eigenschaften hat Manuka-Honig?

Manuka-Honig ist ein wahres Wundermittel der Natur und hat nachgewiesener Weise folgenden positiven Eigenschaften für den menschlichen Körper:

  • Er wirkt antibakteriell und antiseptisch
  • Der Honig hat auch eine antioxidative Wirkung
  • Er kann auch antiviral wirken
  • Er hat auch eine entzündungshemmende Wirkung

Wie gut sind Manuka-Honig-Cremes?

Mittlerweile gibt es auch viele Salben, in die der heilende Honig verarbeitet wurde, diese Salben haben dann oftmals eine feuchtigkeitsspendende Wirkung und sie wirken gleichzeitig auch antibakteriell. Somit wird die Wirkung des Manuka-Honigs mit der medizinischen Wirkung von Pflegecremes kombiniert und ein sehr starkes Produkt entsteht. Weiter oben habe ich dir die beste Pflegecreme mit Manuka-Honig verlinkt.

Manuka-Honig für Wunden?

Der Honig eignet sich hervorragend zur Wundbehandlung, du kannst ihn ganz einfach auf die Wunde schmieren, allerdings solltest du die Wunde vorher reinigen. Nachdem du den Honig draufgeschmiert hast, kannst du noch eine Kompresse drauflegen und das Ganze mit einem Verband fixieren.

Eine einfachere Lösung ist, sich Manuka-Honig-Kompressen zu kaufen, diese wurden professionell hergestellt und können ganz einfach auf die Wunde aufgetragen werden und anschließend mit einem Verband befestigt werden. Diese Kompressen habe oftmals eine Gitternetz-Struktur, diese erleichtert einen Abfluss des Wundsekrets.

Quellen:

  1. Atrott Julia: Methylglyoxal in Manuka-Honig: Bildung, Wirkung, Konsequenzen. Dresden 2013.