Oktober 1, 2022

Rollstuhl kaufen: Die 4 besten Modelle

Von Ioannes
Teile diesen Beitrag
Rollstuhl im Einsatz
Ein guter Rollstuhl erleichtert den Alltag für Pfleger und Pflegebedürftige enorm. (Bildquelle: unsplash.com)

Du möchtest einen Rollstuhl kaufen, weißt aber nicht, welcher Rollstuhl zu dir passt? Dann kann ich dich beruhigen, denn in diesem Artikel stelle ich dir vier verschiedene Rollstühle vor, die du ganz bequem mit nur einem Klick kaufen kannst!

Ich bin Fachkraft für Altenpflege und stelle hier auf dieser Seite nützliche Medizin- und Pflegeprodukte vor. Ich analysiere für jede Produktempfehlung immer mindestens 60 Produkte und lasse in die Analyse auch mein Hintergrundwissen aus der Pflege miteinfließen! Viel Spaß beim Lesen!

Rollstuhl kaufen: Die wichtigsten Infos kurz und knapp

  • Es gibt verschiedene Arten von Rollstühlen z.B. Sportrollstuhl, Reiserollstuhl etc.
  • Nicht jeder Rollstuhl hält die gleichen Belastungen aus.
  • Heutzutage lassen sich fast alle Rollstühle zusammenfalten.

Rollstuhl kaufen: Der beste Rollstuhl für Senioren

Mobiclinic, Modell Torre, Rollstuhl für ältere und behinderte Menschen, selbstfahrender Faltrollstuhl, orthopädischer Rollstuhl, Leichtgewicht, Kniehebelbremsel, Fliehkraftbremse, Aluminium
Prime  Preis: € 284,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 28, 2022 um 10:11 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Dieser Rollstuhl eignet sich besonders gut für ältere Menschen, die Räder verfügen über einen Selbstantrieb. Dadurch können sie mit einem sehr geringen Kraftaufwand fortbewegt werden. Somit sind auch ältere Menschen mit weniger Muskulatur in der Lage, diesen Rollstuhl ganz bequem zu bewegen.

Die abnehmbaren Fußstützen bieten einen sicheren Halt für die Füße, auch die Bremsen können vom Rollstuhlfahrer schnell und einfach festgezogen werden, ohne einen großen Kraftaufwand. Die integrierte Kipphilfe ermöglicht es Pflegepersonen, ganz leicht Hindernisse wie Bordsteine und kleinere Stufen zu überqueren. Auch die Armlehnen können hochgeklappt werden, dadurch sind Transfers ins Bett oder die Toilette sehr einfach durchzuführen.

Der Rollstuhl besteht aus Aluminium und wiegt nur 15 kg, er lässt sich innerhalb weniger Minuten zusammenfalten und kann somit problemlos in jedem Kofferraum verstaut werden. Zusammengefaltet hat der Rollstuhl Maße von 35,5 cm x 90 cm x 74,5 cm. Das doppelte Bremssystem sorgt für den gewünschten Sicherheitsfaktor. Wenn du einen Rollstuhl kaufen möchtest für ältere Menschen, dann bist du bei diesem Modell richtig!

Pros
  • Besteht vollständig aus Aluminium
  • Räder mit Selbstantrieb
  • Sicheres Bremssystem
Cons
  • Für Personen über 100 kg ungeeignet

Rollstuhl kaufen: Der beste Rollstuhl für sehr schwere Menschen

REHASHOP Rollstuhl Karibu - Sitzbreite 41 cm
REHASHOP Rollstuhl Karibu - Sitzbreite 41 cm*
von Rehashop
  • Maximalbelastung: 120 kg
  • Eigengewicht: 19 kg
  • Sitzbreite größenverstellbar
  • Ideal für kräftige Menschen
 Preis: € 199,00 (€ 199,00 / stück) Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 28, 2022 um 10:19 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Du willst einen Rollstuhl kaufen für schwere Personen? Dann kann ich dir dieses Produkt hier uneingeschränkt empfehlen, denn dieser Rollstuhl hält Belastungen von bis zu 120 kg aus. Somit eignet sich dieses Modell für besonders schwere und große Menschen. Der Rollstuhl besteht aus legiertem Stahl und ist somit sehr robust.

Die Sitzbreite lässt sich verstellen, hier stehen dir drei verschiedene Sitzbreiten zur Auswahl, nämlich 41 cm, 46 cm und 51 cm. Somit bist du flexibel in der Auswahl deiner Sitzbreite, um die gesamte Rollstuhlbreite zu ermitteln, musst du auf die ausgewählte Sitzbreite immer 16 cm dazuzählen. Somit liegen die Maße des Rollstuhls bei maximal 67 cm x 90 cm x 43 cm.

Die verstellbaren Fußstützen bieten ein sicheres Ein- und Aussteigen, der Rollstuhl lässt sich auch wunderbar zusammenfalten, dadurch kannst du ihn sicher und platzsparend überall verstauen. Auch dieses Modell verfügt über eine Ankipphilfe und ein sicheres Bremssystem.

Pros
  • Besteht aus legiertem Stahl
  • Solide und pannensichere Reifen
  • Toller Preis
Cons
  • Mit 19 kg ist der Rollstuhl etwas schwer

Rollstuh kaufen: Der beste Sportrollstuhl

Ultraleichter zusammenklappbarer Aluminium-Transit-Reiserollstuhl, Stilvoller Sportrollstuhl mit zusammenklappbarem Rücken (Sport Rollstuhl)
Ultraleichter zusammenklappbarer Aluminium-Transit-Reiserollstuhl, Stilvoller Sportrollstuhl mit zusammenklappbarem Rücken (Sport Rollstuhl)*
von Gao Shan Shan Store
  • Ideal für Rollstuhlsport
  • Tragfähigkeit: 115 kg
  • Maße: 109 cm x 69 cm x 46 cm
  • Eigengewicht: 13 kg
 Preis: € 729,00 (€ 0,73 / stück) Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 28, 2022 um 10:29 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Dieser Rollstuhl eignet sich perfekt für alle sportlichen Aktivitäten, z.B. Rollstuhlbasketball. Das Modell besteht aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung und der Sitz ist aus einem qualitativen EV-Oxford-Stoff gefertigt. Mit einem Eigengewicht von 13 kg, ist dieses Produkt ein echtes Leichtgewicht und somit super wendig. Das rot-schwarze Design rundet den sportlichen Look ab und lässt dieses Modell sehr jugendlich wirken.

Trotz seines geringen Eigengewichts hält dieser Sportrollstuhl Belastungen von bis zu 115 kg stand. Die Räder des Rollstuhls sind auch extra für sportliche Aktivitäten ausgelegt, die Vorderräder sind 8 Zoll groß und die Hinterräder sind 24 Zoll groß. Die Felgen und Griffe der Rollstuhlreifen sind auch in einem sportlichen Design gehalten.

Dieser Rollstuhl lässt sich nicht vollständig zusammenfalten, lediglich der Sitz lässt sich umklappen. Mit umgeklappten Sitz hat dieses Modell Maße von 84 x 33 x 74 cm. Das doppelte Bremssystem ist speziell für sportliche Zwecke konzipiert worden und bietet hierfür auch ein hohes Maß an Sicherheit. Über den Fußstützen ist ein weiteres Halteband integriert, dieses bietet denn Beinen einen verstärkten Halt, falls schnelle und hektische Bewegungen ausgeführt werden.

Pros
  • Sehr leichtes Modell
  • Qualitative Verarbeitung
  • Sicheres Bremssystem
Cons
  • Lässt sich nicht vollständig zusammenklappen

Rollstuhl kaufen: Der beste Transportrollstuhl

Drive Medical Transportrollstuhl Expedition Plus Reiserollstuhl Faltrollstuhl Leichtgewichtrollstuhl
Drive Medical Transportrollstuhl Expedition Plus Reiserollstuhl Faltrollstuhl Leichtgewichtrollstuhl*
von Drive Medical
  • Ideal für Reisen und Transporte
  • Maße: 76,2 x 69,9 x 27,9 cm
  • Maximalbelastung: 130 kg
  • Mit Sicherheitsgurt
Unverb. Preisempf.: € 229,90 Du sparst: € 39,08  Preis: € 190,82 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 28, 2022 um 10:39 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Dieser Rollstuhl ist ideal für Reisen und Transporte geeignet, er ist unglaublich leicht, lässt sich blitzschnell zusammenfalten und kann somit überallhin ganz leicht mitgenommen werden. Mit einem Eigengewicht von nur 11 Kilogramm kann dieser Rollstuhl von jeder Person problemlos verstaut werden. Obwohl der Rollstuhl sehr leicht ist, können auf ihm Personen mit einem Maximalgewicht von bis zu 130 kg sitzen.

Da dieser Transportrollstuhl nur für kurze Fahrten und Aufenthalte benutzt wird z.B. Flughafenaufenthalte, oder Arztbesuche, ist der Sitz nicht großartig gepolstert. Nichtsdestotrotz ist der Sitz bequem und verfügt auch über einen Sicherheitsgurt. Dieser ist vor allem für sehr alte Menschen nützlich, die sich nicht mehr wirklich gut im Rollstuhl halten können und ständig nach vorne kippen.

Die Fußstützen können auch abgenommen werden und bieten einen soliden Halt für die Füße. Die Armlehnen sind gepolstert, könne aber nicht verstellt werden. Die Bremse reicht für die vorgesehenen Transportzwecke vollkommen aus. Es gibt eine Feststellbremse und zwei Bremsen, die während der Fahrt betätigt werden können. Die Reifen bestehen aus dickem Gummi und können auch problemlos draußen eingesetzt werden.

Pros
  • Super Preis
  • Hohe Belastbarkeit
  • Lässt sich leicht verstauen
Cons
  • Kann nicht selbst gefahren werden, Pflegeperson notwendig

Rollstuhl kaufen: Kaufkriterien

In den folgenden Absätzen erläutere ich dir die wichtigsten Kaufkriterien, auf die du achten solltest, falls du vor hast, einen Rollstuhl zu kaufen! Folgendermaßen sehen diese Kaufkriterien aus:

  • Rollstuhlräder
  • Maximale Belastung
  • Rollstuhlbremsen
  • Art des Rollstuhls

Ein Regenponcho für Rollstuhlfahrer ist ein tolles Hilfsmittel für den Herbst und den Winter, um vor Regen und Schnee geschützt zu bleiben.

Rollstuhlräder

Die Rollstuhlräder sind ein sehr wichtiges Kaufkriterium, du solltest immer auf qualitativ hochwertige Räder bei einem Rollstuhl vor dem Kauf achten, da es diese quasi das Herzstück eines Rollstuhls sind. Die Räder sollten sich leicht fortbewegen lassen und das Profil sollte gut ausgeprägt sein. Insbesondere Rollstühle mit einem Selbstantrieb eignen sich hevrorragend für ältere Menschen.

Darüber hinaus sollten die Griffe der Rollstuhlreifen gut nutzbar sein, idealerweise sind sie etwas angeraut, dadurch können sie besser gegriffen werden und rutschen dir während der Fahrt nicht aus der Hand. Die Griffe spielen auch eine wichtige Rolle für den Bremsvorgang während der Fahrt. Der Rollstuhlfahrer muss häufig den Rollstuhl abrupt zum Stehen kriegen. Somit sollten Griffe und Räder immer hochwertig sein.

Maximale Belastung

Es gibt verschiedene Rollstuhlmodelle und jedes Modell bringt eine andere Maximalbelastung mit. Mit Maximalbelastung ist die Traglast gemeint, die ein Rollstuhl aushält. Auch hier solltest du dich vor dem Kauf unbedingt schlaumachen. Benötigst du den Rollstuhl für eine schwere Person, die über 100 kg wiegt, dann solltest du lieber einen Rollstuhl mit einer maximalen Traglast von bis zu 120 kg kaufen.

Für Menschen von durchschnittlicher Größe und Gewicht reicht es, einen Rollstuhl zu kaufen, der eine maximale Traglast von 100 kg vorweisen kann. Du solltest deshalb immer vor dem Kauf genau die Produktbeschreibung lesen und dir die maximale Traglast anschauen.

Rollstuhlbremsen

Die Bremsen spielen eine enorme Rolle bei der Sicherheit deines Rollstuhls. Alle handelsüblichen Modelle verfügen normalerweise über ein Doppelbremssystem. Dieses Doppelbremssystem kann eine Feststellbremse vorweisen und eine Bremse, die von der Pflegeperson während der Fahrt betätigt werden kann.

Es gibt auch Modelle, die nur eine Feststellbremse haben, diese Modelle sind nur für den Indoor-Betrieb gedacht. Meiner Meinung nach solltest du nur Rollstühle kaufen, die über ein doppeltes Bremssystem verfügen. Diese Modelle sind oftmals nicht wirklich teurer als die Rollstühle nur einer Feststellbremse, bieten dir aber mehr Sicherheit und sind angenehmer in ihrer Bedienung.

Arten von Rollstühlen

Rollstuhl ist nicht gleich Rollstuhl, du solltest dir vor dem Kauf unbedingt Gedanken darüber machen, welche Art von Rollstuhl für dich die Richtige ist. Ich habe dir in den folgenden Absätzen die gängigsten Rollstuhlarten aufgeführt und erläutert.

Rollstühle für Senioren

Rollstühle für Senioren ähneln vom Aufbau her einem klassischen Rollstuhl, allerdings verfügen sie über sehr solide Fußstützen und sind darauf ausgerichtet, dass sie im Normalfall von einer Pflegeperson bedient werden.

Deshalb haben fast alle Rollstühle für Senioren ein doppeltes Bremssystem, ebenfalls sind die Räder sehr leicht fortzubewegen, mit nur ein, oder zwei Schwüngen kommen die Räder in Bewegung. Das ist besonders für Senioren von Vorteil, da diese oftmals nicht mehr viel Kraft haben, die Räder alleine zu bewegen.

Transportrollstuhl

Ein Transportrollstuhl zeichnet sich durch kleine Räder aus, die nicht vom Rollstuhlinsassen angekurbelt werden können. Da diese Räder über keinen Griff verfügen. Ebenfalls sind diese Rollstühle nicht wirklich gepolstert und wiege fast gar nichts. Sie können unglaublich schnell zusammengeklappt werden und sind somit super praktisch für jede Reise, oder für kurze Transfers.

Der Nachteil an diesen Modellen jedoch ist, dass sie nicht wirklich bequem sind, da häufig nur die Rückenlehne etwas gepolstert ist. Auch für den regelmäßigen Outdoor-Einsatz sind diese Modelle konzipiert worden. Falls du aber nur einen Rollstuhl benötigst, um einen Pflegebedürftigen kurz zum Arzt zu bringen, oder für Flughafenauftenhalte, dann ist dieses Modell die richtige Wahl für dich.

Mit einem passenden Sitzkissen für Rollstühle können diese Modelle noch bequemer gemacht werden.

Sportrollstühle

Sportrollstühle erkennst du direkt an ihrem Design und den Rädern, die Speichen sind oftmals wie bei einem Rennrad etwas dicker und dafür aber stark in ihrer Anzahl reduziert. Ebenfalls ist der Reifenabstand des Sportrollstuhls etwas weiter als bei herkömmlichen Rollstühlen. Dadurch sollen diese Modelle wendiger und schneller gemacht werden.

Bei einigen Modellen wird sogar vollkommen auf Bremsen verzichtet und auch die Lehnen sind stark verkürzt. Somit soll Gewicht reduziert werden und der Rollstuhl schneller gemacht werden. Sportrollstühle gibt es entweder als allgemeines Modell, oder speziell auf die jeweilige Sportart zugeschnitten. Für folgende Sportarten gibt es individuelle Rollstühle zu kaufen:

  • Rollstuhlbasketball
  • Rollstuhltennis
  • Rennrollstühle
  • Rugby

Falls du einer dieser Sportarten sehr intensiv ausüben willst, empfehle ich dir in den Fachhandel zu gehen und dich dort ausgiebig beraten zu lassen.

Pflegerollstühle

Pflegerollstühle verfügen über einen sehr stark gepolsterten Sitz, dieser ist viel größer und stabiler als bei herkömmlichen Modellen. Allgemein ist ein Pflegerollstuhl etwas größer als die normalen Modelle. Ein Pflegerollstuhl kann verschiedene Positionen einnehmen.

Die pflegebedürftige Person kann teilweise komplett aufgerichtet werden in diesem Rollstuhl, oder sie kann in eine waagrechte Position gebracht werden. Pflegerollstühle werden häufig für bettlägerige Menschen verwendet. Der Rollstuhl hat Sicherheitsvorkehrungen, diese verhindern, dass die Pflegeperson aus diesem Rollstuhl herausfallen kann.

Elektrorollstuhl

Ein Elektrorollstuhl kann vom Insassen ganz bequem per Fernbedienung gesteuert werden, dadurch ist keine Pflegeperson nötig und der Rollstuhlfahrer kann sich unabhängig bewegen. Allerdings muss der Rollstuhlfahrer kognitiv fit sein, damit er Risiken gut einschätzen kann und sich und andere dadurch nicht gefährdet.

Ein elektrischer Rollstuhl ist viel teurer als ein normales Modell, da er über Motoren verfügt und die gesamte Elektronik sehr teuer in der Herstellung ist. Elektrische Rollstühle können auch von der Krankenkasse übernommen werden, falls die Voraussetzungen dafür stimmen.

Rollstuhl kaufen: Fragerunde

In den nächsten Absätzen werde ich dir die wichtigsten Fragen zum Thema Rollstuhl beantworten. Diese habe ich überall im Netz gesammelt, viel Spaß beim Lesen!

Rollstuhl Outdoor
Manche Rollstühle sind auch für den Outdoor-Einsatz geeignet. (Bildquelle: unsplash.com)

Ebenfalls eine tolle Ergänzung für jeden Rollstuhlfahrer sind Rollstuhlrampen, die zu Hause oder unterwegs eingesetzt werden können.

Was ist ein Rollstuhl?

Bei einem Rollstuhl handelt es sich um ein Pflegehilfsmittel, dieses besteht aus einem Sitz, der an zwei Rädern montiert ist. Hinzukommen noch Fußstützen und ein Bremssystem, der Rollstuhlfahrer kann sich in einem Rollstuhl entweder selbstständig fortbewegen, oder er wird von einer Pflegeperson geschoben.

Rollstühle gibt es in verschiedenen Varianten und Ausführungen, für jeden Zweck gibt es den passenden Rollstuhl. Deshalb ist es wichtig, dass du dich gut informierst, bevor du dir einen Rollstuhl kaufst.

Was kostet ein Rollstuhl?

Auf diese Frage kann pauschal keine Antwort gegeben werden, es gibt bereits Rollstühle, die du ab 150 Euro erwerben kannst. Diese haben einen guten Qualitätsstandard und somit wunderbar für den Alltag geeignet.

Rollstühle können jedoch auch sehr teuer werden, es gibt durchaus Modelle die mehrere tausend Euro kosten. Hierbei handelt es sich dann aber um spezielle Sportrollstühle, oder um elektrische Rollstühle. Diese Produkte sind sehr teuer in der Herstellung, deshalb ist der Preis auch höher.

Rollstuhl was zahlt die Krankenkasse?

Rollstühle können bei der Krankenkasse beantragt werden, da es sich hierbei um ein medizinisches Hilfsmittel handelt. Allerdings muss die Krankenkasse den Antrag erst genehmigen, damit die Kosten dafür übernommen werden. Sieht die Krankenkasse die Notwendigkeit des Rollstuhls ein, dann muss der Versicherte nur einen gesetzlichen Mindestbeitrag von höchstens 10 Euro leisten, um den Rollstuhl zu erhalten.

Damit diese Genehmigung reibungslos erfolgen kann, sollte der Versicherte ein ärztliches Attest vorweisen können. Hier muss der Arzt klar kommunizieren, dass der Rollstuhl für den Genesungsprozess des Patienten unverzichtbar ist. Falls ein anderer Rollstuhl benötigt wird, beispielsweise ein Pflegerollstuhl, dann muss der Arzt auch dies deutlich im Attest hinterlegen, damit die Krankenkasse den Antrag genehmigen kann.

Was ist die Hilfsmittelnummer?

Die Hilfsmittelnummer erleichtert der Krankenkasse die Zuordnung ihres Pflegehilfsmittels. Es gibt ein gepflegtes Verzeichnis vom Bund der Krankenkassen, hier sind alle Pflegehilfsmittel mit ihren jeweiligen Spezifikationen unter einer bestimmten Hilfsmittelnummer aufgeführt.

Durch die Hilfsmittelnummer kann die Krankenkasse, oder Sanitätshaus besser einordnen, welche Eigenschaften dein Rollstuhl, oder ein anderes Hilfsmittel haben muss. Damit es wirklich deinen Anforderungen entspricht, die dich im Alltag gut unterstützen können.

Wie wird ein Rollstuhl bei der Krankenkasse beantragt?

Folgende Schritte musst du durchführen, damit du deinen Rollstuhl bei der Krankenkasse beantragen kannst:

  1. Arzt aufsuchen: Gehe zu deinem Arzt und lasse dir ein Attest mit Hilfsmittelnummer verschreiben, hier sollte auch der Grund für deinen Rollstuhl drinnen stehen.
  2. Sänitätshaus suchen: Jetzt kannst du dich auf die Suche nach einem Sanitätshaus machen, frage hierfür am besten deine Krankenkasse. Beim Sanitätshaus wirst du dann perfekt beraten, welcher Rollstuhl der richtige für dich ist.
  3. Antrag einreichen bei der Krankenkasse: Entscheide dich für ein Modell und schicke den Kostenvoranschlag samt Attest an deine Krankenkasse. Jetzt heißt es warten.
  4. Antwort der Krankenkasse: Die Krankenkasse hat jetzt drei Wochen Zeit sich bei dir zu melden, falls der MDK eingeschaltet wird verlängert sich die Frist auf fünf Wochen. Falls diese Fristen nicht eingehalten werden, wird dir der Antrag automatisch gewährt.
  5. Zusage oder Absage: Hast du eine Zusage erhalten, dann kannst du dich freuen und du wirst bald deinen neuen Rollstuhl bekommen. Bei einer Absage solltest du Einspruch einlegen, dafür hast du einen Monat Zeit.

Wo kann ich einen Rollstuhl ausleihen?

Du willst dir nicht unbedingt einen Rollstuhl kaufen, brauchst aber trotzdem einen für eine kurze Zeit? Dann besteht die Möglichkeit auf eine Leihe, du kannst dir deinen Rollstuhl ausleihen. Das geht ganz einfach wieder über deine Krankenkasse.

Diese verweist dich an ein passendes Sanitätshaus und dort kannst du dir dann deinen Rollstuhl ausleihen. Diesen kannst du dann so lange behalten, wie du ihn benötigst. Anschließend holt das Sanitätshaus den Rollstuhl wieder bei dir ab.

Kann ich einen Rollstuhl auch ohne Pflegegrad bekommen?

In den allermeisten Fällen bekommen Personen mit einem Pflegegrad zwischen 3 und 5 einen Rollstuhl verschrieben. Ohne Pflegegrad ist es sehr schwierig, über die Pflegekasse einen Rollstuhl zu erhalten. Du solltest in jedem Fall ein ärztliches Attest vorweisen können.

Mit diesem kannst du dich dann an deine Krankenkasse wenden, diese kann dir nämlich auch einen Rollstuhl finanzieren, wenn du keinen Pflegegrad hast. Allerdings muss der Rollstuhl auch wirklich nötig sein und von einem Arzt verordnet werden.

Gibt es spezielle Rollstühle für den Strand?

Falls du dir einen Rollstuhl kaufen willst, denn du im Strandurlaub nutzen willst, dann kann ich dich jetzt erleichtern. Es gibt tatsächlich Strandrollstühle. Diese verfügen über spezielle Ballonräder und der Rollstuhlfahrer kann sich mit diesen Rädern wunderbar über den Sand fortbewegen.

Du kannst Strandrollstühle im Internet bestellen, oder im Fachhandel kaufen. Diese Rollstühle sind in der Regel etwas teurer. Es gibt auch Anbieter, bei denen du einen Strandrollstuhl ausleihen kannst für deinen Urlaub.

Welche Rollstuhlmarken gibt es?

Folgende Rollstuhlmarken sind in Deutschland sehr bekannt und stellen auch gute Produkte her:

  • Mobiclinic
  • Bischoff & Bischoff
  • Dietz
  • Bescomedical
  • Trendmobil

Die oben genannten Hersteller können eine jahrelange Erfahrung in der Herstellung von Rollstühlen vorweisen. Solltest du dir also einen Rollstuhl kaufen wollen, dann sind die Modelle dieser Firmen immer eine gute Wahl!

Wo kann ich überall einen Rollstuhl kaufen?

Du kannst Rollstühle auf allen gängigen Online-Handelsplätzen wie ebay und amazon kaufen, du kannst natürlich auch in den Fachhandel (Sanitätshaus) gehen und dir dort deinen Rollstuhl kaufen.

Beim Onlinekauf profitierst du in der Regel von günstigeren Preisen und im Fachhandel bekommst du eine bessere Beratung. Somit musst du abwägen, wo du dir deinen Rollstuhl lieber kaufen möchtest.

Wie kann ich einen Rollstuhl zusammenklappen?

Die meisten Modelle haben an der Unterseite mehrere Verschlüsse, diese musst du öffnen und anschließend kannst du mit etwas Druck den Rollstuhl zusammenklappen. Das Zusammenklappen funktioniert in den meisten Fällen sehr leicht und geht auch schnell.

Bei jedem Rollstuhl unterscheidet sich die Klappfunktion jedoch etwas, deshalb solltest du immer in der Betriebsanleitung nachlesen, wie du deinen Rollstuhl zusammenklappen kannst.

Quellen:

  1. Jochen Schickert: Hilfsmittel in der Pflege: Rollstuhl, Prothese und weitere Alltagshilfen sicher anwenden. Elsevier 2016
  2. Specht-Tomann, Monika: Ganzheitliche Pflege von alten Menschen. Berlin Heidelberl 2015.
  3. Ilka Köther: Altenpflege. Stuttgart 2016