Oktober 20, 2020

Pflegesachleistungen

Von Ioannes
Teile diesen Beitrag

Dieser Artikel soll dich darüber aufklären, was Pflegesachleistungen sind. Jetzt denkst du dir wahrscheinlich, Pflegesachleistungen sind Materialien, die für die Pflege benötigt werden.

Das stimmt so nicht ganz, worum es sich genau bei Pflegesachleistungen handelt, erklär ich dir in diesem Artikel.

Was ist eine Pflegesachleistung?

Definition: Pflegesachleistungen sind nach § 36 SGB XI keine physischen Sachen. Sie sind vielmehr Dienstleistungen, die von Mitarbeitern eines ambulanten Pflegedienstes erbracht werden.

Pflegesachleistungen werden im häuslichen Umfeld der pflegebedürftigen Person erbracht und am Ende vom ambulanten Pflegedienst abgerechnet.

Gibt es einen Unterschied zwischen Pflegesachleistungen und Pflegegeld?

Das Pflegegeld erhält der Pflegebedürftige und kann selbst entscheiden, was er damit macht. Pflegegeld bekommt du, wenn du deinen Angehörigen ohne die Hilfe eines Pflegedienstes versorgst.

Blogbeitrag Bild Pflegesachleistungen
Pflegesachleistungen sind Gelder, die für professionelle Pflegehandlungen gestellt werden. (Bildquelle: unsplash.com/Christian Dubovan)

Die Pflegesachleistung ist vor den Pflegedienst vorgesehen und somit ein Sachgeld.

Wie hoch ist der Pflegesachleistungsbetrag pro Pflegegrad?

PflegegradPflegesachleistung
Pflegegrad 1:0 Euro
Pflegegrad 2:689 Euro
Pflegegrad 3:1.298 Euro
Pflegegrad 4:1.612 Euro
Pflegegrad 5:1.995 Euro

Die Beträge werden von der Pflegekasse bezahlt, also im Prinzip von deiner Krankenkasse.

Die Abrechnung erfolgt direkt über den Pflegedienst, jegliche Kosten, die über diesen Betrag sind, musst du selber bezahlen.

Wie beantrage ich Pflegesachleistungen?

Die Sachleistungen beantragst du bei deiner Pflegekasse, diese will in den meisten Fällen wissen, ob du die häusliche Pflege bei deinem Angehörigen selbst erbringst.

Wenn du die Pflege alleine durchführst, steht deinem Angehörigen nur Pflegegeld zu. Beauftragst du einen ambulanten Pflegedienst, dann gibt es die Sachleistungen für die Pflege.

Hast du für deine Pflegebedürftigen einen ambulanten Pflegedienst und hilfst ihr auch selber. Dann bekommst du eine Kombinationsleistung von der Pflegekasse gezahlt.

Die Pflegekasse möchte schon bei der Beantragung wissen, für welche Sachleistungen du die Gelder beziehen möchtest.

Mögliche Leistungen des ambulanten Pflegediensts sind Kurzzeitpflege, Tagespflege usw.

Kriegt mein Angehöriger auch im Pflegeheim Pflegesachleistungen?

In stationären Einrichtungen erhältst du keine Sachleistungen für die Pflege. Es wird von der Pflegeversicherung nur die Pflegeleistung des Heims bezahlt.

Hier ein Video für dich, in dem alles zusammengefasst wird:

Was passiert, wenn die Pflegesachleistung nicht verwendet wurde?

Da die Pflegesachleistung mit dem Pflegegeld gekoppelt ist, bedeutet dies für dich, dass du bei Verzicht auf die Pflegesachleistungen das Pflegegeld in voller Höhe bekommst.

Merk dir die Faustregel: Entweder du bekommst Pflegegeld oder Pflegesachleistungen oder du bekommst beides.

Bekommt mein Angehöriger im Betreuten Wohnen auch Pflegesachleistungen?

Da das betreute Wohnen zum häuslichen Umfeld zählt, bekommt dein Angehöriger auch hier Sachleistungen für die Pflege.

Falls dein Angehöriger im Betreuten Wohnen ist, jedoch von keinem Pflegedienst versorgt wird. Steht ihm natürlich das Pflegegeld zu.

Frage: Findet ihr die Gelder ausreichend?