November 30, 2020

22 Schritte Anleitung Ganzkörperwaschung im Bett für Männer und Frauen

Von Ioannes

Du pflegst deinen Angehörigen alleine zu Hause und hast Schwierigkeiten? Dann bist du hier auf dieser Seite genau richtig. Ich bin gelernter Altenpfleger und werde dir hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mitgeben, mit der dir keine Fehler mehr bei der Grundpflege passieren.

Teile diesen Beitrag

Blogbeitrag-Bild-Körperwaschung-im-Bett
Eine Körperwaschung im Bett ist mit richtigem Fachwissen gar nicht so schwer. (Bildquelle: unsplash.com/Bret Kavanaugh)

Dieser Artikel dreht sich um die Körperpflege im Bett bei einem bettlägerigen Menschen. Falls du also einen Angehörigen zu Hause hast, der bettlägerig ist, wirst du nach diesem Artikel wissen, wie du ihn fachgerecht waschen kannst.

Vorbereitung

Bevor du mit der Waschung im Bett beginnst, solltest du folgende Utensilien bereitlegen, damit du nicht hin und her rennen musst. Außerdem solltest du das Bett wenn möglich nicht verlassen, falls du deinen Angehörigen wäscht, da dieser sich drehen könnte und somit aus dem Bett fallen könnte.

Auch solltest du die Waschung relativ schnell vollziehen, damit dein Angehöriger nicht zu viel Kraft verliert. Hetze dich aber auch nicht, denn ansonsten machst du nur Fehler. Genug geredet jetzt! Folgende Utensilien benötigst du für die Waschung:

  • Waschschüssel für den Körper
  • Waschschüssel für den Intimbereich
  • Waschlotion abhängig vom Hauttyp
  • Zwei Waschhandschuhe oder Waschlappen, einen für Gesicht und Körper und einen für den Intimbereich
  • Zwei Handtücher, eins für Gesicht und Körper und eins für den Intimbereich

Wenn du alles organisiert hast und in Griffnähe platziert hast, kann die Waschung beginnen.

Körperwaschung durchführen

Jetzt erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du vorgehen musst, damit dein Angehöriger eine fachgerechte Körperwaschung erhält. Die Waschung beginnt zuerst mit dem Oberkörper.

Oberkörperwaschung Anleitung

  1. Schließe das Fenster, damit sich dein Angehöriger nicht erkälten kann.
  2. Falls dein Angehöriger ein Pflegebett hat, fahre es auf deine Hüfthöhe hoch und mach das Bettgitter runter.
  3. Entferne die Bettdecke und entkleide deinen Angehörigen obenrum.
  4. Decke deinen Angehörigen mit einem großen Handtuch wieder zu.
  5. Wasch zuerst das Gesicht, beginne hier mit den Augen, ein Waschlappen mit klarem Wasser reicht. Wische hier vom äußeren zum inneren Augenwinkel.
  6. Danach machst du mit dem Gesicht, Ohren, Hals, Armen, Händen, Brust und Bauch weiter.
  7. Achte bei der Waschung darauf immer wieder den Waschlappen einzutauchen und gut auszuringen.
  8. Nachdem du eine Körperpartie gewaschen hast z.B. die Ohren, musst du sie sofort abtrocknen und eincremen. Das bedeutet für dich, immer einen Körperteil waschen dann abtrocknen und eincremen und dann erst der nächste Körperteil.
  9. Nachdem du die vordere Körperseite gewaschen hast, kannst du mit dem Rücken weitermachen.
  10. Richte dazu deinen Angehörigen auf, falls er das kann, oder drehe ihn in die stabile Seitenlage.
  11. Zum Drehen stellst du ein Bein von ihm auf und fasst mit einer Hand unter sein Schulterblatt, danach drückst du auf sein Knie leicht und mit der Hand unter dem Schulterblatt drehst du ihn auch in die gewollte Richtung.
  12. Dann wäschst du den Rücken und cremst ihn ein. Gucke hier auch gleich nach Druckstellen die einen Dekubitus verursachen könnten.
  13. Ziehe danach deinen Angehörigen wieder an und lege ihn hin und bedecke ihn obenrum mit einem großen Handtuch.

Wenn du das alles gemacht hast, musst du auch den Intimbereich waschen. Hierfür benutzt du die zweite Schale mit lauwarmen Wasser und eine Waschlotion, die für den Intimbereich zugelassen ist.

Hier ein Video, welches die Oberkörperwäsche visualisiert:

Intimbereich waschen bei Frauen Anleitung

  1. Entkleide deinen Angehörigen untenrum.
  2. Entferne die Einlage, falls vorhanden und lege ein Handtuch unter sein Gesäß.
  3. Intimpflege bei Frauen: Bei einer Frau solltest du immer von vorne nach hinten waschen. Wasche zuerst die Scheide und danach den After. Ansonsten können sich Bakterien in der Harnröhre festsetzen und eine Entzündung verursachen.
  4. Säubere zuerst die Oberschenkel und die Leiste, danach trocknest du diese ab und cremst sie ein.
  5. Danach kommst du zum Intimbereich, spreize mit den Fingern die äußeren Schamlippen und wasche danach vorsichtig die inneren Schamlippen und die Vagina.
  6. Beachte hier auch von oben nach unten zu waschen, damit du keine Bakterien aus der Afterregion verteilst.
  7. Danach kannst du die äußeren Schamlippen waschen und trocken tupfen. Rubbel hier nicht zu stark, denn die Haut kann sehr empfindlich sein.
  8. Zum Schluss musst du die Analregion waschen, hierfür nimmst du einen Waschlappen und fährst vom Damm bis zur Analregion. Wiederhole das so oft bis kein Dreck mehr vorhanden ist.
  9. Anschließend trocknest du alles gut ab und ziehst deine Angehörige wieder an.

Intimbereich waschen bei Männern Anleitung

  1. Auch hier musst du deinen Angehörigen zunächst entkleiden.
  2. Lege ein Handtuch unter sein Gesäß.
  3. Intimpflege bei Männern: Falls eine Vorhaut vorhanden ist, solltest du sie immer erst zurückziehen, um das Smegma zu entfernen.
  4. Wasche hier auch zuerst wieder die Oberschenkel und die Leiste.
  5. Ziehe die Vorhaut zurück und wasche vorsichtig die Eichel, danach schiebst du die Vorhaut wieder zurück, damit sich kein Blutstau bilden kann.
  6. Danach kannst du vorsichtig den Hodensack waschen, achte hier auch darauf unter dem Penis zu waschen.
  7. Kontrolliere anschließend den Hodensack auf Veränderungen, Schwellungen oder Ekzeme. Falls dir was auffällt taste ihn leicht ab und frage deinen Angehörigen, ob er Schmerzen hat.
  8. Nachdem du den Intimbereich gewaschen hast, drehe deinen Angehörigen zur Seite und wasche seinen After, versuche hier auch jede Gesäßfalte zu waschen, da sich dort vermehrt Schweiß festhält.
  9. Trockne den Hintern gut ab insbesondere die Gesäßfalten. Danach untersuchst du sie auf Risse oder Hämoriden und cremst sie gut ein.

Hier ein kleines Video zur Waschung des Intimbereichs für dich, ein paar Kleinigkeiten sind etwas anders als bei meiner Anleitung, das ist jedoch nicht schlimm:

Besonderheiten

Versuche immer die Waschung so angenehm wie möglich für deinen Angehörigen zu gestalten und versuche ihn immer mithelfen zu lassen! Denn somit könnt ihr die ganze Prozedur in Teamarbeit bestreiten und die Selbstpflegekompetenz deines Angehörigen bleibt ein bisschen erhalten.

Gib ihm ruhig den Waschlappen in die Hand, falls er kann und lass ihn beispielsweise das Gesicht selber waschen, danach kannst du noch einmal kontrollieren und nachbessern, falls er etwas vergessen hat. Auch beim Drehen soll er aktiv mithelfen, denn so entwickelt sich eine Dynamik und dein Angehöriger fühlt sich nicht komplett von dir abhängig.

Frage: Fandest du diesen Artikel hilfreich?