Februar 27, 2022

Pflegebett Test

Von Ioannes
Teile diesen Beitrag
pflegebett gut für pflege
Ein vernünftiges Pflegebett erleichtert die Durchführung der Pflegemaßnahmen enorm. (Bildquelle: unsplash.com/Adhy Savala).

Hallo und herzlich willkommen zu meinem großen Pflegebett Test, hier stelle ich dir die Top 3 Pflegebetten vor, die du im Internet ganz bequem bestellen kannst! Für meinen Pflegebett Test habe ich über 60 Betten analysiert und auch verschiedene Kundenstimmen und Herstellerangaben ausgewertet.

In die Bewertung fließt auch noch mein beruflicher Hintergrund als Fachkraft für Altenpflege mit ein! Ich habe schon mit zahlreichen Pflegebetten gearbeitet und weiß ganz genau, welche qualitativ hochwertig sind und welche nur gut aussehen! Am Ende des Artikels erwartet dich ein kleiner Ratgeberteil mit allen Infos rund um das Thema Pflege- und Krankenbetten.

Die wichtigsten Infos zum Thema

  • Ein Pflegebett sollte sowohl im Rücken- als auch im Beinbereich elektrisch verstellbar sein.
  • Die meisten Pflegebetten werden ohne Matratze geliefert.
  • Häufig übernimmt die Krankenkasse die Kosten für ein Pflegebett.

Pflegebett Test: Die 3 besten Produkte

Jetzt komme ich auch schon zu meinen Top 3 Pflegebetten, alle werden elektrisch betrieben und du kannst mit ihnen alle gängigen Pflegemaßnahmen durchführen. Ein Pflegebett hat sogar eine Seitenlagerungsfunktion und ist dadurch bestens für Menschen mit Dekubitus geeignet. Aber auch die anderen zwei Produkte machen eine gute Figur und du kannst bei einem Kauf nichts falsch machen!

Pflegebett Test: Der Preis-Leistungs-Sieger

Burmeier Pflegebett Dali II mit 24 Volt und Aufrichter Krankenbett
Burmeier Pflegebett Dali II mit 24 Volt und Aufrichter Krankenbett*
von Burmeier
  • Liegefläche 90 x 200 cm
  • Große Gummirollen mit stabilen Bremsen
  • Maximale Belastbarkeit 180 kg
  • Vollelektrisch verstellbar
 Preis: € 1.299,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 10, 2022 um 9:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Maße und Belastbarkeit

Die Liegefläche dieses Pflegebetts beträgt 90 x 200 cm und ist somit im Standardbereich für Kranken- und Pflegebetten. In dieses Bett passen problemlos größere und kleiner Menschen hinein. Die komplette Produktabmessung liegt bei 215 x 101 x 84 cm. Somit muss im Schlafzimmer schon etwas Platz vorhanden sein, damit das Bett dort aufgestellt werden kann.

Das Pflegebett an sich wiegt ganze 110 kg, das ist den Motoren geschuldet und dem verstellbaren Lattenrost. Dafür hält dieses Pflegebett einiges aus, hiermit können Personen gepflegt werden die bis zu 180 kg wiegen. Dadurch ist dieses Bett auch kräftigere Personen wunderbar geeignet.

Verstellbarkeit des Pflegebetts

Dieses Pflegebett hat die klassischen Verstellungsmöglichkeiten, und zwar kann hier das Rückenteil und das Beinteil elektrisch verstellt werden. Somit sind folgende Positionen möglich:

  • Normale Liegeposition
  • Aufrechte Sitzposition
  • Leicht angewinkelte Sitzposition
  • Hochgelagerte Beinposition
  • Sitzposition mit angewinkelten Knien
  • Permanente Hochlagerung des Oberkörpers

Wie du erkennen kannst, ist dieses Bett für zahlreiche gängige Pflegepositionen einsetzbar. Dadurch können Menschen von Pflegegrad 1-5 professionell mit diesem Bett betreut werden, unabhängig davon, an welcher Krankheit sie leiden.

Achtung: Dekubituspatienten werden wahrscheinlich eine spezielle Matratze benötigen, das Bett ist jedoch auch für sie nutzbar.

Pros
  • Bettgalgen in Lieferung inklusive
  • Alle Standardpositionen für die Pflege sind möglich
  • Auch für kräftigere Menschen geeignet
Cons
  • Keine elektrische Seitenlagerung möglich

Pflegebett Test: Das Premium-Modell

Multi-Funktions-Elektro-Hand Rotating Krankenhaus Pflegebett mit ABS Bedhead, guter Qualität Einstellbare Krankenhausbetten für die häusliche Pflege Alten Verwenden
Multi-Funktions-Elektro-Hand Rotating Krankenhaus Pflegebett mit ABS Bedhead, guter Qualität Einstellbare Krankenhausbetten für die häusliche Pflege Alten Verwenden*
von FC-Bed
  • Maximale Belastbarkeit 250 kg
  • Vollelektrisch verstellbar
  • Liegefläche 203 x 90 cm
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
 Preis: € 5.910,34 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 10, 2022 um 9:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Maße und Belastbarkeit

Nun komme ich zum Premiummodell unter den Pflegebetten, dieses Modell hat eine Reihe von Extras und bietet unglaubliche Qualität, aber auch einen stolzen Preis. Die Liegefläche ist etwas größer als beim vorherigen Modell, sie beträgt 203 x 90 cm. Hier müsste eigentlich auch jeder durchschnittliche Erwachsene hineinpassen.

Die Gesamtmaße des Betts liegen bei 213 x 96 x 49 cm, somit ist dieses Modell etwas sperriger als der Preis-Leistungs-Sieger, dafür bietet es aber auch mehr Komfort. Hinzu kommt die unglaubliche maximale Belastbarkeit von 250 kg. Somit ist dieses Pflegebett auch für stark adipöse Menschen perfekt geeignet.

Verstellbarkeit des Pflegebetts

Dieses Pflegebett bietet extrem viele Verstellungsmöglichkeiten, es ist sogar eine elektrische Seitenlagerung möglich, dadurch eignet sich dieses Modell besonders gut für Dekubituspatienten. Folgende elektrischen Lagerungsmöglichkeiten sind mit diesem Krankenbett möglich:

  • Normale Liegeposition
  • Aufrechte Sitzposition
  • Leicht angewinkelte Sitzpostion
  • Hochgelagerte Beinposition
  • Sitzposition mit angewinkelten Knien
  • Permanente Hochlagerung des Oberkörpers
  • Seitenlagerung sowohl links als auch rechts in liegender Position

Die starken elektrischen Motoren gewährleisten eine einwandfreie Lagerung der pflegebedürftigen Person. Sollte mal kein Strom vorhanden sein, dann können alle Liegepositionen auch mit einer Not-Kurbel eingeführt werden.

Die Möglichkeit den Patienten nach links und rechts drehen zu können, ist insbesondere bei de Intimpflege und beim Wechsel von Inkontineneinlagen besonders nützlich!

Pros
  • Elektrische Seitenlagerung möglich
  • Einfach Bedienung
  • Hohe Belastbarkeit mit 250 kg
Cons
  • Preis ist etwas hoch

Pflegebett Test: Das Sparfuchs-Modell

Pflegebett aks-L4, Liegefläche mit Federholzleisten
Pflegebett aks-L4, Liegefläche mit Federholzleisten*
von Sanonline
  • 4 geteilte Liegefläche
  • Liegefläche: 90 x 200 cm
  • Maximale Belastbarkeit 170 kg
  • Rücken- und Oberschenkelteil elektrisch verstellbar
 Preis: € 889,50 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 10, 2022 um 9:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Maße und Belastbarkeit

Dieses Modell ist ein solides Pflegebett für vernünftiges Geld! Die Liegefläche beträgt genau wie bei den anderen beiden Modellen bei 90 x 200 cm. Somit passt jede herkömmliche Pflegematratze auf dieses Bett drauf. Die Maße des gesamten Betts liegen bei 104,5 x 219 cm, somit solltest du für dieses Bett auch ausreichend Platz haben, im Zimmer in dem es aufgestellt werden soll.

Mit einer maximalen Belastung von 170 kg liegt dieses Bett im oberen Mittelfeld, hiermit können problemlos die meisten Senioren gepflegt werden. Allerdings eignet sich dieses Bett für sehr große und stark übergewichtige Menschen nicht.

Verstellbarkeit des Pflegebetts

Dieses Pflegebett hat ähnliche Einstellungsmöglichkeiten wie das erste Modell, somit sind mit diesem Pflegebett alle normalen Lagerungspositionen durchführbar. Folgende Lagerungsmöglichkeiten bietet dir dieses Modell:

  • Normale Liegeposition
  • Aufrechte Sitzposition
  • Leicht angewinkelte Sitzposition
  • Hochgelagerte Beinposition
  • Sitzposition mit angewinkelten Knien
  • Permanente Hochlagerung des Oberkörpers

Dieses Bett hat leider keine elektrische Seitenlagerungsmöglichkeit, hier musst du mit anderen Lagerungshilfen wie speziellen Seitenlagerungskissen arbeiten, wenn du eine Person auf der linken oder rechten Körperseite lagern möchtest. Natürlich wird das Bett vollelektrisch betrieben.

Pros
  • Starker Preis
  • Alle wichtigen Lagerungsfunktionen sind gegeben
  • Hohes Seitengitter
Cons
  • Keine elektrische Seitenlagerungsmöglichkeit

Pflegebett Test: Kaufkriterien

Nun komme ich schon zu den Kaufkriterien in meinem Pflegebett Test, hier erkläre ich dir, worauf du beim Kauf achten solltest. Denn die verschiedenen Krankenbetten mit ihren Funktionen können für einen Laien sehr verwirrend sein. Achte auf die folgenden Kriterien bei einer ersten Abschätzung für einen Kauf:

  • Maximale Belastbarkeit und Maße
  • Elektrische Lagerungsmöglichkeiten
  • Seitenteile (Bettgitter)
  • Motor
  • Bettgalgen

Maximale Belastbarkeit und Maße

Wie du bereits schon erkennen konntest, hatten alle vorgestellten Produkte in meinem Pflegebett Test ungefähr die gleichen Maße bei der Liegefläche. Die Liegefläche liegt in den allermeisten Fällen bei 90 x 200 cm. Somit passt auch wirklich jeder Pflegebedürftige auf dieses Bett der nicht über 2 Meter groß ist, oder sehr stark übergewichtig ist.

Es gibt auch Pflegebetten mit Maßen von 220 cm x 120 cm, diese Betten sind für sehr stark übergewichtige Menschen gedacht und haben auch in den meisten Fällen eine höhere maximale Belastbarkeit. Bei Pflegebetten für normal gewichtige Menschen liegt die maximale Belastbarkeit in der Regel ungefähr bei 150 kg. Die King Size Pflegebetten haben eine maximale Belastbarkeit von 200 kg. Achte immer darauf wie schwer und groß der Pflegebedürftige ist, wenn du ein Pflegebett anschaffen möchtest.

Elektrische Lagerungsmöglichkeiten

Weiter oben bei den vorgestellten Produkten in meinem Pflegebett Test findest du alle Lagerungsmöglichkeiten, die die verschiedenen Modelle einnehmen können. Normalerweise reichen die Standard-Lagerungsmöglichkeit, um jeden Patienten angemessen behandeln zu können.

Es gibt jedoch Krankheitsformen, da ist es nötig, dass das Bett in eine fast aufrechte Position gefahren werden kann, hierbei handelt es sich um ein Stehbett. Ebenfalls gibt es Betten mit einer Seitenlagerungsfunktion, diese sind für Menschen mit einem fortgeschrittenem Dekubitus besonders gut geeignet. Achte immer darauf, welche Krankheit dein Angehöriger hat und überprüfe dann, ob das Pflegebett alle nötigen Lagerungsmöglichkeiten besitzt.

Seitenteile (Bettgitter)

Die Bettseitenteile, früher auch Bettgitter genannt, sind ein sehr wichtiges Kaufkriterium, denn sie sind für die Sicherheit des Patienten zuständig, sollten sich aber auch komplett herunterfahren lassen, damit alle Pflegemaßnahmen fachgerecht durchgeführt werden können.

Die Bettseitenteile, sollten robust sein und auch bei Öffnungsversuchen von Innen sich nicht öffnen lassen. Achte darauf, dass die Bettseitenteile einen speziellen Sicherungsknopf besitzen, mit denen du sie ganz einfach hoch und runterfahren kannst. Lässt sich das Bettseitenteil durch eine einfache Zieh Bewegung öffnen, besteht die Gefahr, dass insbesondere demente Menschen das Seitenteil öffnen und aus dem Bett stürzen.

Achtung sollte dein Angehöriger von einem ambulanten Pflegedienst zu Hause betreut werden, dann dürfen die Pfleger das Seitenteil ohne das Einverständnis des Pflegebedürftigen, oder des gesetzlichen Vertreters nicht schließen. Ansonsten machen sich die Pflegekräfte der Freiheitsberaubung schuldig. Damit es zu keinen Stürzen kommt, gebe hier den Pflegekräften das Einverständnis.

Motor

Oftmals haben die Pflegebetten zwei Motoren, einer ist in den meisten Fällen für die Rückenlehne zuständig und der andere Motor setzt die Beinstütze in Bewegung. Erkundige dich vorm Kauf immer, wie viele Motoren das Pflegebett hat. Vor Modellen mit nur einem Motor solltest du im Regelfall Abstand nehmen. Alle vorgestellten Modelle in meinem Pflegebett Test haben mindestens zwei Motoren. Dadurch halten die Betten auch größeren Belastungen stand und können eine gute Pflege gewährleisten.

Ebenfalls spielt die Lautstärker der Motoren auch eine gewisse Rolle bei der Kaufentscheidung, glücklicherweise sind heutzutage fast alle Krankenbettmotoren auf dem Markt ziemlich leise. Dadurch kann es zu keinen Problemen mit den Nachbarn kommen. Im Normalfall werden die Motoren mit 24 Volt betrieben, Pflegebetten sollten nicht lauter als 40 Dezibel sein.

Bettgalgen

Oftmals werden auf den Bildern der Pflegebetten Bettgalgen mit abgebildet, im Normalfall sind diese dann auch bei der Lieferung mit inbegriffen. Ein Bettgalgen ist ein nützliches Gadget, welches dem Pflegebedürftigen helfen kann, sich aufzurichten. Zu meinem muss der Pflegebedürftige hier Muskelkraft einsetzen und zum anderen vermittelt der Bettgalgen Sicherheit.

Es lohnt sich immer die Modelle zu vergleichen, denn oftmals sind die Krankenbetten mit Bettgalgen nicht teurer und du bekommst ein Extra-Hilfsmittel vom Hersteller gratis dazu. Für Menschen, die komplett gelähmt sind, ist ein Bettgalgen nutzlos. Hier sollte lieber auf eine Seitenlagerungsfunktion beim Kauf geachtet werden.

Pflegebett Test: Fragerunde

Der Pflegebett Test neigt sich dem Ende zu, in den folgenden Absätzen werde ich dir die am häufig gestellten Fragen beantworten. Die Fragen drehten sich allgemein um das Thema Kranken- bzw. Pflegebett, aber auch pflegetheoretische Fragen waren dabei. Viel Spaß beim Lesen!

krankenbett mit seitenteilen
Die Seitenteile des Krankenbetts bewahren den Patienten vor schlimmen Stürzen. (Bildquelle: unsplash.com)

Was ist der Unterschied zwischen einem Pflegebett und einem Krankenbett?

Hierbei handelt es sich nur um einen anderen Begriff, aber die Produkte bleiben die gleichen. Somit ist es egal, ob du ein Krankenbett, oder ein Pflegebett kaufst. Ein Pflegebett muss die Pflege von körperlich und geistlich eingeschränkten Menschen ermöglichen.

In Altenheimen ist immer eher die Rede von Pflegebetten und in Krankenhäusern spricht das Personal lieber von Krankenbetten. Das ist jedoch Fachjargon und hat auf die Funktionen des Betts keine Auswirkung.

Welche Arten von Pflegebetten gibt es?

In meinem großen Pflegebett Test habe ich dir schon zwei verschiedene Pflegebett-Arten vorgestellt, allerdings gibt es noch einige weitere Varianten. In den folgenden Absätzen kläre ich dich dazu auf!

Ein gutes Pflegebett ist sehr wichtig, um alle Arten der Grundpflege durchführen zu können, hierzu zählt auch der Wechsel des Inkontinezmaterials bei Bettlägerigen.

Schwerlastbett

Das Schwerlastbett wird nur selten verkauft und ist für sehr stark übergewichtige Menschen konzipiert worden. Die oberste Belastungsgrenze dieses Krankenbetts liegt bei 300 kg und auch die Liegefläche ist etwas breiter als bei den herkömmlichen Betten, sie liegt bei 120 x 200 cm.

Hinzu kommen die stärkeren Motoren, die oftmals auch etwas lauter sind. Natürlich wird für dieses Bett auch eine spezielle Matratze benötigt, die sich in der Breite von den anderen unterscheidet. Ohnehin ist die richtige Pflegebettmatratze enorm wichtig, für eine gelungene Pflege.

Aufstehbett

Das Aufstehbett verfügt über alle Standardfunktionen eines Pflegebetts, kann jedoch auch als Aufstehhilfe fungieren. Somit eignet sich dieses Modell eher für fittere Senioren, die sich noch bewegen können. Das Bett wird dann in eine halbwegs stehende Position gefahren, so dass die Senioren mit den Füßen den Boden berühren. Anschließend müssen sie sich nur noch leicht aufrichten und schon stehen sie.

Niederflurbett

Ein Niederflurbett lässt sich in seiner Gesamthöhe sehr niedrig herunterfahren, dadurch erleichtert es den Einstieg für Senioren, die entweder sehr klein sind, oder nicht mehr wirklich viel Kraft in den Beinen haben.

Niederflurbetten werden in der Regel noch von fitten Senioren genutzt, allerdings sollten sie nicht zu tief eingestellt werden, da sonst der Ausstieg aus dem Bett nur sehr schwer möglich ist. Oftmals werden Niederflurbetten für Menschen gekauft, die häufig aus dem Bett im Schlaf fallen, somit ist die Fallhöhe nicht hoch und das Verletzungsrisiko wird eingedämmt. Die Höhe liegt hier in den meisten Fällen zwischen 20 und 30 cm.

Stehbett

In meinem Pflegebett Test ist es leider nicht vorhanden, es zählt allerdings auch eher zu den selteneren Varianten. Hauptsächlich wird ein Stehbett für Personen genutzt, die nicht mehr alleine stehen, oder sitzen können. Ihnen fehlt meistens krankheitsbedingt die gesamte Kontrolle über ihre Körperspannung und Motorik.

Stehbetten sind mit Gurten ausgestattet, die dem Pflegebedürftigen um den Oberkörper und die Knie geschnallt werden. Anschließend kann das Bett in eine senkrechte Position gefahren werden und simuliert somit den Stand. Dadurch sollen die Betroffenen wieder erlernen, ihre Beine zu belasten.

Seitenlagerungsbett

Ein Seitenlagerungsbett kann, wie der Name schon verrät, den Pflegebedürftigen elektrisch in die Links- oder Rechtslagerung bewegen. Somit müssen keine zusätzlichen Kissen unter den Pflegebedürftigen gelegt werden, um ihn in die Seitenschläferposition zu bringen.

Ein solches Bett ist vor allem für Dekubitus-Gefährdete besonders gut geeignet, da hier starke Druckbelastungen auf das Steißbein vermieden werden. Oftmals liegt der Winkel der Pflegebetten in der Seitenlagerung bei 30°. Das Premium-Modell in meinem Pflegebett Test enthält auch eine elektrische Seitenlagerungsfunktion.

Wo wird das Krankenbett aufgestellt?

Zunächst solltest du auf keinen Fall den Fehler machen und das Pflegebett mit irgendeiner Seite an die Wand stellen. Du solltest von allen vier Seiten des Pflegebetts Zugriff auf den Pflegebedürftigen haben. Vor allem die zwei langen Bettkanten sollten frei zugänglich sein, denn hier kann dich dann eine andere Person auf der gegenüberliegenden Bettkante bei der Pflege unterstützen.

Viele Pflegehandlungen benötigen ein häufiges Drehen und Wenden und des Patienten. Stelle dich am besten an jeder Seite des Pflegebetts hin und versuche, in die zu greifen. Kommst du problemlos an die Mitte des Pflegebetts, ist die Position genau richtig.

Wer braucht ein Krankenbett?

Diese Frage ist pauschal schwer zu beantworten, aus meiner Erfahrung als Fachkraft für Altenpflege kann ich dir jedoch sagen, dass sich ein Krankenbett auch für fittere Senioren lohnt. Den oftmals erleichtert es ihnen das Aufstehen in der Nacht und reduziert die Sturzgefahr. Hinzu kommen die Bettgitter, die seitlich ganz, oder nur zum Teil hochgefahren werden können.

Personen, die Lähmungen, oder schwere Krankheiten haben und sich somit nicht wirklich selbstständig bewegen können, brauchen unbedingt ein Pflegebett. Nur so können alle Pflegemaßnahmen fachgerecht durchgeführt werden, ohne dass stark am Patienten herumgezogen werden muss.

Mein Angehöriger rutscht im Pflegebett immer nach unten, was kann ich tun?

Falls du deinen Angehörigen in einer Position lagerst, bei der der Oberkörper leicht nach oben gelehnt ist, kann es vorkommen, dass er etwas nach unten rutscht. Hier reicht es in den meisten Fällen auch das Beinteil etwas anzuwinkeln, sodass ein ganz leichtes S entsteht und die Knie deines Angehörigen etwas angewinkelt sind. Dadurch wird ein Herunterrutschen verhindert.

Krankenbett von der Krankenkasse leihen?

Falls du dein Pflegebett bei der Krankenkasse beantragt hast und diese es dir genehmigt hat, bekommst du normalerweise dein Pflegebett nur als Leihgabe. Somit bist du rechtlich gesehen nicht der Eigentümer des Betts, sondern der Verkäufer bleibt der Eigentümer. Somit muss dieser dann auch die jährliche Wartung durchführen.

Pflegebett wie beantragen?

Hat der Pflegebedürftige bereits einen Pflegegrad, dann muss ein Antrag an die Pflegekasse gestellt werden, diese kann dann entscheiden, ob der Pflegebedürftige das Pflegebett genehmigt bekommt, oder nicht. Häufig ermittelt der MDK jedoch schon in der Pflegegradbeurteilung, ob ein Pflegebett notwendig ist. Hat der MDK das in seinem Gutachten vermerkt, dann steht dem Pflegebett meistens nichts mehr im Wege.

Seit Januar 2022 können sich Angehörige eines Pflegebedürftigen ein Empfehlungsschreiben von einer Pflegefachkraft holen, welche den Pflegebedürftigen betreut. In diesem Empfehlungsschreiben sollte die Pflegefachkraft ganz genau schildern, für welche Maßnahmen das Pflegebett notwendig ist. Dieses Empfehlungsschreiben wird dann der Pflegekasse übergeben, es darf aber nicht älter als 14 Tage sein.

Pflegebett wurde abgelehnt, was tun?

Hier solltest du ganz klar einen Widerspruch einlegen, für diesen hast du in der Regel 4 Wochen Zeit, oftmals hilft es hier auch einen Anwalt aufzusuchen, der sich mit dem Sozialgesetzbuch gut auskennt und auf solche Fälle spezialisiert ist.

Welche Vorteile bringt die Oberköper-Hochlagerung im Pflegebett mit sich?

Bei dieser Lagerung wird der Oberkörper in einem 30 Grad Winkel nach oben gelagert, dadurch wird der Rückfluss von Blut aus den Beinen verringert und der Kreislauf und Herz werden geschont. Diese Lagerung ist für Menschen mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung besonders nützlich.

Für wen eignet sich eine Seitenlagerung im Krankenbett?

Eine Seitenlagerung ist alle Menschen gut geeignet, die einen Dekubitus haben, oder Dekubitus gefährdet sind. Denn durch die Seitenlagerung wird der Druck vom Steißbein genommen und der Druckgeschwüre werden somit verhindert. Allerdings darf der Patient nicht zu lange auf einer Seite liegen, hier muss zwischen den Seiten und der Rückenposition gewechselt werden.

Quellen:

  1. Specht-Tomann, Monika: Ganzheitliche Pflege von alten Menschen. Berlin Heidelberl 2015.
  2. Friese, Andrea: Bettlägerige betreuen. Hannover 2011.