Dezember 21, 2023

Sauerstoffgerät für zu Hause

Von Ioannes
Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag
sauerstoffgerät für zu hause

In diesem Artikel erkläre ich dir, welche Sauerstoffgeräte für zu Hause es gibt und wie sie funktionieren. Im Anschluss bekommst du sogar eine Produktempfehlung von mir und ich erkläre dir auch, worauf du achten solltest, wenn du dir ein Sauerstoffgerät für die häusliche Pflege kaufen möchtest.

Ioannes Giannakakos Altenpfleger und SEO Specialist

Über den Autor:

Fachkraft für Altenpflege

Ich bin Fachkraft für Altenpflege und habe schon zahlreiche Patienten betreut, welche ich mit Sauerstoff versorgen musste, häufig litten diese Patienten an einer COPD, oder hatten andere Lungenerkrankungen. Für alle meine Artikel nutze ich medizinische Fachliteratur, viel Spaß beim Lesen!

Sauerstoffgeräte für zu Hause: Die verschiedenen Arten

Alle Sauerstoffgeräte haben die gleiche Funktion, und zwar liefern sie Sauerstoff für Patienten mit Atemproblemen. Folgende Arten von Sauerstoffgeräten für zu Hause gibt es:

  • Stationäre Sauerstoffgeräte: Diese müssen unbedingt an einer Stromquelle angeschlossen sein, sie liefern kontinuierlich Sauerstoff und sind sehr leistungsfähig.
  • Mobile Sauerstoffgeräte: Auch bekannt als tragbare Sauerstoffkonzentratoren, sind leicht und kompakt und ermöglichen es den Patienten, sich frei zu bewegen, ohne an einen Ort gebunden zu sein. Diese Geräte können mit Akkus oder Batterien betrieben werden und sind ideal für Patienten, die unterwegs sind oder Aktivitäten außerhalb des Hauses durchführen möchten.

In Bezug auf die Art des Sauerstoffs können die Geräte entweder gasförmigen Sauerstoff oder flüssigen Sauerstoff liefern. Gasförmige Sauerstoffgeräte verwenden Druckbehälter, um den Sauerstoff bereitzustellen, während flüssige Sauerstoffgeräte den Sauerstoff aus flüssigem Sauerstofftank verdampfen und dann dem Patienten zur Verfügung stellen.

Wie funktioniert ein Sauerstoffgerät für zu Hause?

Ein Sauerstoffgerät für zu Hause, auch als Sauerstoffkonzentrator bezeichnet, funktioniert durch die Aufbereitung von Umgebungsluft, um reineren Sauerstoff für den Patienten zu erzeugen. Das Gerät zieht Umgebungsluft ein und entfernt Stickstoff und andere Verunreinigungen mithilfe eines speziellen Filtersystems. Der gereinigte Sauerstoff wird dann dem Patienten über eine Nasenbrille oder eine Maske zugeführt.

Der Sauerstoffkonzentrator besteht aus mehreren Hauptkomponenten. Der Kompressor erhöht den Druck der Umgebungsluft, die dann durch einen speziellen Molekularsiebfilter geleitet wird. Dieser Filter enthält Zeolith, ein Material, das dazu verwendet wird, Stickstoff aus der Luft zu adsorbieren, während der Sauerstoff passieren kann. Das gereinigte Sauerstoffgas wird gesammelt und konzentriert, bevor es dem Patienten über die Nasenbrille oder Maske zugeführt wird.

Moderne Sauerstoffgeräte für zu Hause sind in der Lage, Sauerstoff in Konzentrationen von bis zu 95% zu erzeugen und sind leicht und leise im Betrieb. Sie sind eine praktische und zuverlässige Lösung für Patienten, die eine kontinuierliche Sauerstoffversorgung benötigen, um ihre Lebensqualität zu verbessern.

Sauerstoffgerät für zu Hause richtig verwenden – 4 Schritte Anleitung

In der folgenden Anleitung erkläre ich dir, wie du in 4einfachen Schritten ein Sauerstoffgerät fachgerecht benutzen kannst. Dadurch kann es zu keinen Fehlern kommen und die Sauerstoffzufuhr ist dauerhaft korrekt gewährleistet.

  1. Wassertank herausnehmen: Zunächst musst du den Wassertank herausnehmen, hierfür gibt es bei den meisten Sauerstoffgeräten einen Knopf, um diesen zu entsperren.
  2. Wassertank auffüllen: Jetzt kannst du den Wassertank vorzugsweise mit destillierten Wasser auffüllen. Du kannst auch kaltes, sauberes Wasser dafür benutzen. Setze den Wassertank danach wieder ein.
  3. Gerät einschalten: Jetzt kannst du das Gerät einschalten und die Sauerstoffzufuhr regulieren. Bei den meisten Geräten liegen die Möglichkeiten zur Durchflussrate zwischen 30 und 70%.
  4. Maske aufsetzen: Jetzt kannst du die Maske aufsetzen und überprüfen, ob die Sauerstoffzufuhr so für dich in Ordnung ist.

Diese Anleitung müsste für die meisten Sauerstoffgeräte die auf dem Markt verfügbar sind funktionieren, trotzdem solltest du bei jedem Gerät die Bedieunungsanleitung lesen!

Stationäre Sauerstoffgeräte Eigenschaften und Merkmale

Wie der Name schon sagt ist das stationäre Sauerstoffgerät darauf ausgerichtet, an einem festen Ort verwendet zu werden. In der Regel sind diese Geräte viel größer und schwerer als ein mobiles Sauerstoffgerät. Typischerweise verfügen sie über einen robusten und stabilen Standfuß, damit das Sauerstoffgerät fest und sicher an Ort und Stelle hält.

Stationäre Sauerstoffgeräte verfügen oft über eine größere Sauerstoffkapazität als mobile Geräte und sind darauf ausgelegt, kontinuierlich Sauerstoff für Patienten bereitzustellen, die auf eine ständige Sauerstoffversorgung angewiesen sind. Sie sind in der Regel mit einem Schlauchanschluss ausgestattet, der es ermöglicht, den Sauerstofffluss auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten einzustellen.

Diese Geräte sind im Gegensatz zu den mobilen Sauerstoffgeräten nicht für den Transport gedacht, sie werden vorwiegend in Krankenhäusern, Pflegeheimen, aber auch in der häuslichen Pflege verwendet. Für Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen und Atemschwierigkeiten sind diese stationären Sauerstoffgeräte echte Lebensretter.

Stationäre Sauerstoffgeräte können durch ihr robustes und festes Erscheinungsbild leicht von mobilen Sauerstoffgeräten unterschieden werden und sind speziell darauf ausgelegt, eine zuverlässige und konstante Sauerstoffversorgung zu gewährleisten.

Mobile Sauerstoffgeräte Eigenschaften und Merkmale

Ein mobiles Sauerstoffgerät für zu Hause ganz einfach an seiner kompakten Größe und an seinem geringen Gewicht erkannt werden. Es verfügt in der Regel über einen Tragegriff oder Räder, damit es ganz unkompliziert transportiert werden kann. Somit kann es allen Patienten eine ausreichende Sauerstoffversorgung gewährleisten während der Patient sich in Bewegung befindet. Das Gerät kann mit auf Ausflüge genommen werden, es findet im Auto Platz, oder im Garten kann es auch genutzt werden.

Im Gegensatz zu stationären Sauerstoffgeräten, die in der Regel größer und schwerer sind, verfügen mobile Sauerstoffgeräte über eine Batterie oder einen Akku, die es dem Patienten ermöglichen, sich frei zu bewegen, ohne auf eine externe Stromquelle angewiesen zu sein. Diese Geräte sind auch leiser im Betrieb, sodass sie diskret und störungsfrei verwendet werden können.

In Bezug auf die Funktionsweise sind mobile Sauerstoffgeräte so konzipiert, dass sie kontinuierlich oder pulsierend Sauerstoff abgeben können, je nach den individuellen Bedürfnissen des Patienten.

Mobiles Sauerstoffgerät für zu Hause – Produktempfehlung

Nr. 1
Tragbarer Sauerstoffkonzentrator Creliver, 1-4L /min 90%~30% einstellbar mit Anionenfunktion, 45db Geräuscharm, Sauerstoffgenerator für Zuhause und auf Reisen Auto Verwendung
Tragbarer Sauerstoffkonzentrator Creliver, 1-4L /min 90%~30% einstellbar mit Anionenfunktion, 45db Geräuscharm, Sauerstoffgenerator für Zuhause und auf Reisen Auto Verwendung*
von Cresolar
  • Kontinuierliche 24 Stunden Versorgung mit Sauerstoff
  • Einfache Bedienung
  • Kann auf Reisen mitgenommen werden
  • Kann mit wiederaufladbarer Batterie verwendet werden
  • Mit Auto-Netzadapter
 Preis: € 319,99 (€ 319,99 / stück) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 8, 2024 um 4:01 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Dieses mobile Sauerstoffgerät versorgt den Betroffenen zuverlässig mit Sauerstoff. Die Sauerstoffkonzentration ist individuell einstellbar, es können Auslieferungsstufen zwischen 30% und 90% eingestellt werden. Somit kann die Sauerstoffzufuhr individuell für jede Erkrankung angepasst werden.

Das Gerät sorgt mit seinem 8-Fachfiltersystem für sauberen Sauerstoff, dadurch werden Bakterien herausgefiltert und es kann zu keiner unerwünschten Infektion der Atemwege kommen, ebenfalls ist ein Vernebler integriert, dieser kann zur unterstützenden Behandlung verschiedener Krankheiten wie Asthma eingesetzt werden.

Das Gerät kann überall hin mitgenommen werden, da es nur 1,9 kg schwer ist und sehr handlich. Es eignet sich hervorragend als festes Gerät für zu Hause, oder als Alternativgerät nur für Reisen und Unternehmungen. Das intuitive Touchdisplay macht die Bedienung denkbar einfach, das Gerät kann direkt ans Auto per Adapter angeschlossen werden, oder es kann mit einer wiederaufladbaren Batterie (12 Volt, 2-3 A) genutzt werden, diese ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.

Vorteile

  • Sehr leichtes Gerät
  • Kann überall mitgenommen werden
  • Leistungsstarke Sauerstoffversorgung

Nachteile

  • Wiederaufladbare Batterie muss extra gekauft werden

Medizinischer Sauerstoff für zu Hause: Kaufkriterien

In den nachfolgenden Absätzen werde ich dir die wichtigsten Kaufkriterien erläutern, die du beachten musst, wenn du ein Sauerstoffgerät für zu Hause kaufen möchtest. Die Kaufkriterien sehen folgendermaßen aus:

  • Sauerstoffkonzentration
  • Bedienung
  • Filtersystem
  • Ionenfunktion

Medizinischer Sauerstoff für zu Hause: Sauerstoffkonzentration

In der Produktbeschreibung deines Sauerstoffgeräts wird stehen, wie die kontinuierliche Zufuhr von Sauerstoff ist. Die meisten Geräte auf dem deutschen Markt können eine kontinuierliche Sauerstoffzufuhr von 1-7 Liter die Minute gewährleisten. Das reicht normalerweise für alle ambulant betreuten Menschen aus.

Für dich zum Vergleich, ein Notfallpatient bekommst in der Regel zwischen 6 bis 8 Liter Sauerstoff die Minute. Somit reicht es, wenn dein Sauerstoffgerät für zu Hause eine Sauerstoffversorgung von 1-7 Liter die Minute erreichen kann. Eine medizinische Sauerstoffversorgung von mehr als 2 Liter die Minute ist ohnehin schlecht für die Nasenschleimhäute. Die finale Dosis solltest du allerdings mit deinem Arzt abklären.

Medizinischer Sauerstoff für zu Hause: Bedienung

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium bei einem Sauerstoffgerät für zu Hause ist die Bedienung. Du solltest auf jeden Fall in der Lage sein, dein Sauerstoffgerät für den ambulanten Gebrauch allein zu bedienen. Dadurch bist du nicht abhängig von Pflegepersonen und du musst auch nachts keine Hilfe rufen.

Achte darauf, dass das Display und das Bedienfeld leicht verständlich sind, somit kannst du deinen Sauerstoffzufluss alleine regulieren und ihn auch bei Atemnot selbstständig erhöhen. Ein großes Display mit klaren Zahlen und deutlicher Schrift ist hier von Vorteil. Die Bedienelemente sollten leicht zu greifen und zu bedienen sein, vor allem wenn du motorische Probleme hast.

Medizinischer Sauerstoff für zu Hause: Filtersystem

Ebenfalls sehr wichtig für deine Gesundheit ist das Filtersystem deines Sauerstoffgerätes für zu Hause. Ein funktionierendes Filtersystem verhindert die Aufnahme von Bakterien durch den Belüftungsschlauch. Insbesondere für gesundheitlich angeschlagene Menschen ist das wichtig, denn eine kleine Infektion kann zu einer Lungenentzündung führen.

Du solltest dir nur Geräte für medizinischen Sauerstoff zulegen, die mindestens über ein Mehrschichtfiltersystem verfügen. Sprich, dein Sauerstoffgerät für zu Hause sollte über einen groben Filter, einen feinen Filter und einen weiteren Dreifachfilter verfügen. Durch dieses aufwendige Filtersystem werden alle Bakterien zuverlässig abgefangen und du kannst beruhigt deinen medizinischen Sauerstoff einatmen.

Medizinischer Sauerstoff für zu Hause: Negative Ionenfunktion

Ein weiteres sehr wichtiges Kaufkriterium ist eine negative Ionenfunktion, denn nur negative Ionen sind auch wirklich gut für deinen Körper. Denn sie unterstützen dein Immunsystem und eleminieren freie Sauerstoffradikale in deinem Körper.

Ein gutes Sauerstoffgerät für zu Hause hat immer einen negativen Ionisator verbaut. Dieser kann in den meisten Fällen gleichzeitig mitlaufen mit dem Sauerstoffsystem. Dieser Ionisator verhindert bei der Sauerstoffbildung das Aufkommen von positiven Ionen. Positive Ionen führen zu einer Erhöhung der freien Radikalen in den Zellen, dadurch erhöht sich der Säuregehalt und dein Immunsystem leidet darunter. Durch eine hohe Konzentration von freien Radikalen können sogar Krebserkrankungen entstehen.

Sauerstoffgeräte für zu Hause: Fragerunde

Jetzt komme ich auch schon zu meiner Fragerunde, dafür habe ich die wichtigsten Fragen zum Thema Sauerstoffversorgung in der häuslichen Pflege zusammengefasst und fachgerecht beantwortet.

Ebenfalls sehr effektiv gegen Lungenbeschwerden ist die Heilpflanze Alante, diese kann als Tee konsumiert werden.

Wer benötigt ein medizinisches Sauerstoffgerät?

Eine Sauerstofftherapie wird meistens von Menschen genutzt, die an schweren Atemwegserkrankungen leiden, aber auch Krebspatienten und Herzerkrankte nutzen solche medizinischen Geräte. Die Sauerstofftherapie ist eine tolle Möglichkeit verschiedene Krankheitsbeschwerden zu lindern. Bei folgenden Krankheiten ist eine Sauerstoffbehandlung vorteilhaft.

  • COPD
  • Bronchialasthma
  • Lungenkrebs
  • Angina Pectoris
  • Hypertonie
  • psychosomatische Kurzatmigkeit
  • Bronchitis
  • Long-Covid

In den letzten Jahren werden Sauerstoffgeräte für zu Hause immer häufiger von Menschen gekauft, die an Symptomen der Long-Covid-Erkrankung leiden. Insbesondere nachts bekommen viele dieser Menschen Schnappatumung und Atemnot. Hier kann ein solches Beatmungsgerät ungeheuer dabei helfen, einen gesunden Schlaf zu bekommen.

Funktionieren alle Sauerstoffgeräte für zu Hause mit Wasser?

Fast alle gängigen Modelle im Einzelhandel haben einen Wassertank, dieser muss befüllt werden, damit das Gerät Sauerstoff produzieren kann. Normalerweise reicht es aus, einfach ganz normales kaltes Trinkwasser zu benutzen.

Manche Modelle benötigen jedoch destilliertes Wasser, dieses kann sowohl im Baumarkt als auch in Supermärkten erworben werden. Lese vorher immer die Bedieunungsanleitung, damit du dir sicher sein kannst, auch das richtige Wasser zu benutzen.

Gibt es auch Sauerstoffgeräte ohne Wasser?

Fast alle Sauerstoffkonzentratoren arbeiten mit Wasser, Geräte die Sauerstoff ohne Wasser herstellen können gibt es nur sehr wenige auf der Welt. Es gibt jedoch auch Geräte an die eine Sauerstoffflasche angeschlossen werden kann, durch die der Patient anschließend versorgt wird.

Alternativ gibt es auch Sauerstoffflasche, die bereits eine Maske integriert haben, diese eignen sich hervorragend für längere Reisen im Bus, Zug, oder Auto und können ganz bequem in der Tasche verstaut werden. Sollte der Betroffene plötzlich an Atemnot leiden, kann er die Sauerstoffflasche ganz einfach aus der Tasche holen und sich selbst mit Sauerstoff versorgen.

mediAID goX - 6 Liter Sauerstoff in der Dose*
mediAID goX - 6 Liter Sauerstoff in der Dose
 Preis: € 18,53 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 7, 2024 um 4:51 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate Link.

Wo bekommt man medizinische Sauerstoffgeräte für zu Hause?

Sauerstoffgeräte kannst du sowohl Online als auch im Einzelhandel kaufen. Hier eine kleine Auflistung für dich:

  • Alle gängigen Online-Handelsmarktplätze
  • Sanitätshäuser

Das sind die einfachsten Möglichkeiten, an ein Sauerstoffgerät für zu Hause zu gelangen.

Wer verschreibt Sauerstoffgeräte für zu Hause?

Hier reicht bereits ein einfacher Besuch bei deinem Hausarzt, falls du wirklich an Sauerstoffmangel leidest, wird dir dein Arzt mit Sicherheit ein Sauerstoffgerät verschreiben. Dieses musst du dann auch nicht bezahlen.

Du musst lediglich eine Zuzahlung leisten, diese kostet dich mindestens 5 Euro und darf auf gar keinen Fall höher als 10 Euro sein. Bei Unklarheiten wende dich am besten an deine Krankenkasse, diese wird dir ganz genau sagen können, welche Gebühren auf dich zukommen.

Wer zahlt die Stromkosten für das Sauerstoffgerät?

Medizinischer Sauerstoff für zu Hause ist eine feine Sache, allerdings fressen die meisten Geräte auch sehr viel Strom. Falls du dein Sauerstoffgerät von der Krankenkasse bekommst, übernimmt die Krankenkaasse in der Regel einen Teil der Stromkosten. Auch hier gilt wieder Nachfragen.

Wie funktioniert ein Sauerstoffgerät für zu Hause?

Ein Sauerstoffgerät für zu Hause wird in den meisten Fällen mit Wasser betrieben, bei diesen Geräten handelt es sich um sogenannte Sauerstoffkonzentratoren. Diese haben folgende Vorteile:

  • Sie sind günstig in Anschaffung und Betrieb
  • Sie sind zuverlässig
  • Es muss kein Sauerstoff in der Wohnung gelagert werden. Dadurch wird Brandgefahr reduziert und du musst keine schweren Sauerstoffflaschen schleppen.

Sauerstoffkonzentratoren sind die beste Möglichkeit für medizinischen Sauerstoff zu Hause. Manche Geräte sind jedoch sehr laut, deshalb solltest du immer die Herstellerangaben bezüglich der Lautstärke lesen.

Quellen:

  1. Wolfgang Oczenski: Atmen – Atemhilfen. Stuttgart 2017.
Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.