September 4, 2022

Schlafapnoe Schiene

Von Ioannes
Teile diesen Beitrag
Frau Schlafprobleme durch Schlafapnoe
Schnarchen führt zu einem ungesunden Schlaf, das wirkt sich negativ auf die Leistung aus. (Bildquelle: unsplash.com/Annie Spratt)

Du leidest an starkem Schnarchen und hast Angst, dass sich daraus eine Schlafapnoe entwickelt? Dann habe ich hier die perfekte Lösung für dich, die ich persönlich getestet habe. Die Schlafapnoe Schiene und das natürliche Schlafmittel von AirSnore leisten ganze Arbeit und fördern deinen Schlaf und deine Gesundheit!

Mein Name ist Ioannes und ich bin Fachkraft für Altenpflege, ich teste hier auf diesen Blog Medizinprodukte und stelle euch die besten vor. Dieser Artikel unterscheidet sich jedoch von den anderen Produkttests, da ich hier hauptsächlich meine persönlichen Erfahrungen der Anwendung der Schlafapnoe Schiene mit euch teile. Kurz vorweg, die Produkte haben mir echt geholfen, aber überzeugt eucht selbst!

Schlafapnoe Schiene von Airsnore

Banner AirSnore Schlafapnoe Schiene
Jetzt Geld sparen beim Kauf der Airsnore Schnarchschiene und Schlaftropfen.

Was kann die Schlafapnoe Schiene von Airsnore?

Die Schlafapnoe Schiene von Airsnore hat mir geholfen mein starkes Schnarchen und die damit verbundene Schnappatmung nachweislich zu bekämpfen. Die natürlichen Schlaftropfen haben mir geholfen, abzuschalten und zu relaxen.

  • Mundschiene ist schnell einsatzbereit: Die Schiene sitzt bequem im Mund und ist sehr schnell einsatzbereit.
  • Verhindert Schnarchen: Schlafapnoe Schiene sitzt perfekt im Mund und hält Mund leicht offen während des Schlafs, dadurch bleiben die obere Atemwege frei und du kannst im Schlaf entspannt atmen.
  • Erholsamer Schlaf: Dadurch, dass du nachts keinen Luftmangel bekommst, kannst du wunderbar durchschlafen und bist am nächsten Tag erholt.
  • Atemwege bleiben frei: Bei einer Schlafapnoe verschließen sich die Atemwege während des Schlafs, das ist sehr unangenehm und kann auf Dauer zu Bluthochdruck und anderen Krankheiten führen. Die Airsnore Schlafapnoe Schiene hält deine Atemwege frei.

Du kannst dir entweder die Airsnore Schnarchschiene einzeln kaufen, oder du holst dir das Kombi-Paket mit den pflanzlichen Schlaftropfen. Diese Tropfen bestehen aus pflanzlichen Ölen wie Eukalyptus, Lavendel, Sonnenblumen und Minze und wirken beruhigend auf deinen Organismus.

Schlafapnoe Schiene Erfahrungen

Jetzt möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen mit der Schlafapnoe Schiene und den Schlaftropfen schildern. Kurz zu meiner Person, ich bin 29 Jahre jung, 193 cm groß und wiege um die 90 Kilogramm.

Ich hatte Schnarchprobleme seit knapp zwei Jahren, diese sind nach meiner ersten Covid-Erkrankung aufgetreten und nicht wirklich gegangen. Insbesondere dann, wenn ich auf dem Rücken lag, wurde das Schnarchen immer lauter und ich bekam sogar Atemnot. Dadurch recherchierte im Internet nach einer Lösung und bin so auf Airsnore gekommen.

AirSnore Schlafapnoe Schiene
So kamen die Produkte bei mir an, die Schnarchschiene wird mit heißem Wasser angepasst, das geht innerhalb weniger Minuten.

Schlafapnoe Schiene Erfahrungen: Die erste Nacht

Ich muss ehrlich gestehen, die erste Nacht war ziemlich seltsam mit der Schnarch Schiene. Nach dem Zähneputzen setzte ich die Schlafapnoe Schiene in meinem Mund. Durch die Schiene bleibt der Mund ein kleines bisschen geöffnet während der Nacht.

Obwohl ich die Schiene gar nicht spürte, war es ein trotzdem beim ersten Mal ein komisches Gefühl. Unterbewusst hatte ich Angst, die Schiene zu verschlucken. Doch ich wusste, dass das nicht gehen kann, da die Schnarchschiene einen guten Halt hat und nicht verrutscht während der Nacht. Ich hatte keine Schnarchprobleme mehr und schlief die Nacht durch.

Natürliche Schlaftropfen von Airsnore

Die natürlichen Schlaftropfen von Airsnore habe ich beim ersten Mal nicht genutzt, da ich ziemlich erschöpft war an diesem Tag und wusste, dass ich sehr schnell einschlafen würde. Ich habe die Schlaftropfen knapp eine Woche später benutzt, als ich gesundheitlich etwas angeschlagen war.

Ich hatte eine leichte Erkältung und hustete immer wieder, dadurch fiel es mir manchmal schwer, die Schlafapnoe Schiene im Mund zu behalten. Außerdem begann ich durch die Erkältung, wieder zu schnarchen, da meine Atemwege blockiert waren.

Somit griff ich zum ersten Mal zu den pflanzlichen Schlaftropfen, diese beinhalten natürliche Öle aus Sonnenblumensamen, Eukalyptus, Lavendel und Minze. Ich rieb meine Brust und den Bereich unter den Nasenlöchern mit dem Öl ein und merkte als Erstes das scharfe Aroma der Pfefferminze.

Dieses öffnete meine Atemwege sofort und ich konnte sofort frei atmen. Das Eukalyptus- und Lavendelöl roch ich erst nach dem die Atemwege frei waren. Der angenehme Duft und die darin enthaltenen Pflanzenwirkstoffe wirkten auf mich sehr beruhigend. Ich setzte die Schnarchschiene ein, las ein paar Seiten in meinem Buch und schlief anschließend ein.

Schlafapnoe Schiene Erfahrungen: Ein Monat später

Nach knapp ein Monat hatte sich mein Mund und mein Gehirn perfekt an die Schlafapnoe Schiene von Airsnore gewöhnt. Ich schlief jetzt durch und wachte in der Nacht nicht mehr schweißgebadet mit Atemnot auf. Ich muss hier anmerken, dass ich nicht übergewichtig bin, mein Schnarchen und die damit verbundene leichte Schlafapnoe entstand durch meine Corona-Erkrankung.

Anscheinend wurden durch den starken Husten während der Covid-Erkrankung meine Atemwege so beansprucht, dass sie im Schlaf, vor allem in Rückenlage, den Luftstrom nicht mehr kontrollieren konnten. Dadurch kam es dann zu einem schwachen bis mittelstarken Schnarchen, je nachdem wie erschöpft ich vom Tag war.

Die Schlafapnoe Schiene hat mir geholfen, diese Schwäche meiner Atemwege zu kompensieren. Dadurch, dass mein Mund in einem speziellen Winkel immer geöffnet war während des Schlafs, wurden meine Atemwege entlastet und ich konnte die Nächte durchschlafen und ich schnarchte nicht mehr.

Schlafapnoe Schiene Erfahrung: Fazit

Ich kann euch da die Schnarchschiene und das Schlaföl von Airsnore uneingeschränkt empfehlen. Mir persönlich haben diese zwei tollen Produkte wirklich geholfen, zu einem erholsamen Schlaf zurückzufinden. Das Öl habe ich an sehr stressigen Tagen, oder bei Erkältungen genutzt, um meine Atemwege zu öffnen und zu entlasten. Die Schlafapnoe Schiene trage ich immer noch beim Schlafen und ich nehme sie gar nicht mehr wahr.

Schnarchschiene: Fragerunde

Nun komme ich auch schon zu meiner Fragerunde rund zum Thema Schnarchen, Schlafapnoe und Schlafapnoe Schiene. Viel Spaß beim Lesen!

Was ist eine Schlafapnoe Schiene?

Eine Schlafapnoe Schiene ist ein medizinisches Instrument, welches aus einem, oder zwei Teilen besteht und in der Nacht von den betroffenen Personen getragen werden muss. Die Schiene schafft es, durch eine Verschiebung des Unterkiefers eine Verengung der Atemwege in der Nacht zu verhindern.

Dadurch bleiben die Atemwege offen und es kommt zu keinem gestörten Ein- und Ausatmen. Schnarchen wird dadurch verhindert und es kann zu keiner Atemnot in der Nacht kommen.

Wie lang muss eine Schnarchschiene getragen werden?

Eine Schlafapnoe Schiene muss normalerweise ein Leben lang getragen werden, es handelt sich hierbei nicht um eine Methode, die dein Schnarchen nach einem halben Jahr heilt. Die Schnarchschiene ist vielmehr ein Hilfsmittel, wie eine Kniebandage beispielsweise.

Die Schnarchschiene soll dich vor schwerwiegenden Krankheiten schützen und dir einen gesunden und erholsamen Schlaf ermöglichen. Dadurch verbessert sich dein Gesundheitszustand allgemein und dein seelisches Wohlbefinden wird gesteigert.

Ab wann brauche ich eine Schlafapnoe Schiene?

Du solltest dir eine solche Schiene dann zulegen, wenn du seit längerer Zeit (ungefähr ein bis zwei Monate) kontinuierlich an Schlafproblemen und Atemnot leidest, die durch leichtes bis mittelstarkes Schnarchen verursacht werden.

Wachst du also nachts häufig auf, oder weist dich dein Lebenspartner daraufhin, dass du sehr stark nachts schnarchst und nach Luft schnappst. Dann solltest du diese Hinweise ernst nehmen und dich um deine Gesundheit kümmern. Denn vernachlässigtes Schnarchen kann zu einer starken obstruktiven Schlafapnoe führen und auch zu weiteren Krankheiten.

Wer kann eine Schnarchschiene benutzen?

Eine Schlafapnoe Schiene kann sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden, durchschnittlich sind 60% aller schnarchenden Menschen Männer und 40% aller Schnarcher sind Frauen. Erwachsene Männer und Frauen können ohne Probleme eine Schnarchschiene benutzen.

Kinder können auch eine tragen, allerdings muss die Schnarchschiene speziell für ihr Alter hergestellt worden sein. Eine Schiene für Erwachsene sollte auf keinem Fall einem Kind gegeben werden, da diese viel zu groß ist und sogar den Mundinnenraum verletzen könnte.

Wie viel kostet eine Schlafapnoe Schiene?

Eine Schnarchschiene gibt es bereits ab 10 Euro zu erwerben, du kannst aber auch Produkte kaufen, die bist zu 150 Euro kosten. Hier muss teuer nicht gleich Qualität bedeuten. Allerdings solltest du dich von sehr günstigen Produkten fernhalten. Da diese in den meisten Fällen nur ein gut vermarktete Bissschiene sind.

Eine gute Schnarchschiene beginnt meinen Recherchen nach ab 40 Euro, ich habe euch weiter oben die Schnarchschiene von Airsnore verlinkt. Diese habe ich persönlich benutzt und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Manche Personen leiden an sehr starken Atemproblemen in der Nacht und müssen sogar ein Sauerstoffgerät für zu Hause nachts benutzen, um atmen zu können.

Warum ist Schlafapnoe so gefährlich?

Schlafapnoe verhindert die Sauerstoffaufnahme und dadurch kann es zu ernsthaften Erkrankungen, oder Einschränkungen im Alltag kommen. Die häufigsten Folgeerkrankungen und Probleme habe ich dir in den folgenden Absätzen zusammengefasst:

  • Depressionen: Schlafapnoe und ein mangelnder Schlaf kann zu Depressionen führen. Da die Schlafprobleme sich auf die Psyche und das Gehirn auswirken.
  • Tagesmüdigkeit: Durch den Schlafmangel kann es häufiger am Tag zu Müdigkeitserscheinungen kommen. Diese können sich auch durch Sekundenschlaf äußern und dadurch einen Autounfall verursachen.
  • Herzinfarkt und Herzinsuffizienz: Durch eine fortgeschrittene Schlafapnoe können auch schwerwiegende Erkrankungen des Herzkreislaufsystems entstehen.
  • Bluthochdruck: Bluthochdruck kann auch durch Schlafapnoe und Schnarchen entstehen.
  • Schlaganfälle: Die nächtlichen Atemaussetzer und der damit verbundene Sauerstoffmangel hebt das Schlaganfallrisiko enorm an.

Wie du siehst, solltest du dein Schnarchen nicht unterschätzen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Kleinigkeit, sondern um ein ernsthaftes gesundheitliches Problem. Mit einer Schlafapnoe Schiene kannst du all diese Probleme beheben und die Risiken zu schweren Folgeerkrankungen stark minimieren.

Was ist das Schlafapnoe Syndrom?

Hierbei handelt es sich um eine Atemstörung, die während des Schlafens ausgelöst wird. In der Nacht kommt es immer wieder zu einer starken Verengung des Rachenraums. Dadurch kann die Luft nicht mehr wirklich zirkulieren und die betroffene Person beginnt das Schnarchen.

Es kommt teilweise zu langen Atempausen, die sich bis hin zu mehreren Minuten erstrecken können. Wird der Sauerstoffmangel dann zu groß, wird eine Warnung an das Gehirn gesendet. Dadurch kommt es zu einer Schockweckung der betroffenen Person. Betroffene beschreiben dieses Gefühl mit den Worten: Ich wurde aus dem Schlaf gerissen.

Kann eine Schlafapnoe Kopfschmerzen verursachen?

Die Antwort hier lautet Ja! Die Kopfschmerzen werden durch den Sauerstoffmangel in der Nacht erklärt, das Gehirn hat einfach zu wenig Sauerstoff bekommen. Die Folgen sind dann häufig am frühen Morgen nach dem Aufstehen drückende Kopfschmerzen.

Falls du regelmäßig Kopfschmerzen nach dem Aufstehen hast, kann es vielleicht sein, dass du schnarchst und an einer Schlafapnoe leidest. Du kannst dich mal während des Schlafs aufnehmen und dann überprüfen, ob du irgendwelche Schlafgeräusche feststellen kannst.

Wie viel kostet eine Schlafapnoe Operation?

Diese Frage ist eigentlich nur für Privatversicherte relevant, hier habe ich gute Nachrichten für alle Privatversicherten. Der Bundesgerichtshof stuft die Schlafapnoe eindeutig als Krankheit ein und die einzige wirkliche Heilbehandlung ist die Operation. Somit müssen private Krankenversicherungen die Kosten für die OP übernehmen.

Bei gesetzlich Versicherten wird die Operation ohnehin von der Kasse übernommen. Oftmals versuchen viele Patienten, die Schlafapnoe durch Schnarchschienen und andere Mittel zu bekämpfen. Allerdings muss hier gesagt werden, dass die Schienen die Krankheit nicht heilen können. Endgültige Heilung kann nur eine Operation bringen.

Quellen:

  1. Bernd Sanner, Stephanie Lamwers: Schnarchen und Schlafapnoe: Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige. Kohlhammer 2010.
  2. Ludger Grote: Schlafapnoe und kariovaskuläre Erkrankungen. Thieme 1996.
  3. Tatjana Crönlein: Schlafmedizin 1×1: Praxisorientiertes Basiswissen. Springer 2020.
  4. Peter Hannemann: Schlafapnoe-Syndrom und Schnarchen: Ursachen, Symptome, erfolgreiche Behandlung des banalen Schlafens. Oesch Verlag 2007.